Neue Atemschutz-Geräte für Feuerwehr: Luft schmeckt künftig nicht mehr nach „Wursteküche“

23.12.2015

WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Atemschutz-Verbund der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Soest nimmt konkrete Formen an: Das erste Drittel der neuen Atemschutzausrüstung wurde am heutigen Mittwoch (23. Dezember 2015) am Gerätehaus in Wickede angeliefert. – Die restliche Lieferung solle noch bis Mitte Januar 2016 erfolgen, erklärte Georg Kampmann, der als Sachgebietsleiter beim Kreis Soest für den Feuer- und Katastrophenschutz verantwortlich zeichnet.

Insgesamt werde man für den neu ins Leben gerufenen Verbund mehr als tausend Atemschutzgeräte anschaffen, sagte Kampmann im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Dafür investiere man rund 1,5 Millionen Euro.

An dem Atemschutz-Verbund seien alle Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Soest mit Ausnahme von Werl und der Werkfeuerwehr der Hella-Werke im östlichen Kreisgebiet beteiligt, so der Sprecher des Kreises Soest.

Einheitliche Ausrüstung und zentrale Wartung

Die einheitliche Ausrüstung der örtlichen Feuerwehren ermögliche nicht nur eine gemeinsame Ausbildung am Gerät sondern vor allem einen zentralen Austausch. – Ein Vorteil dabei: Künftig müsse sich nicht mehr der ehrenamtliche örtliche Gerätewart nach einem Einsatz um die Wiederbefüllung der Atemluftflaschen sowie um Säuberung, Wartung und Prüfung des Equipments kümmern, sondern dies würde durch einen professionellen Service zentral am Rettungszentrum des Kreises in Soest erledigt.

Wickedes Gemeindebrandinspektor Georg Ptacek – in Personalunion auch stellvertretender Kreisbrandmeister – begrüßt dies. Denn dadurch würde eine große Last von den Schultern der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte genommen.

Gemeinde investiert in neuen Atemschutz

Wenngleich die Gemeinde Wickede (Ruhr) jetzt erst einmal rund 50.000 Euro in die Neuanschaffung von 42 Ausrüstungen für den schweren Atemschutz investieren müsse, wie Fachbereichsleiter Jürgen Schlautmann aus dem Rathaus berichtet, soll sich die Beteiligung an dem kreisweiten Verbund auf Dauer auch finanziell für die Kommune rechnen.

Denn die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) müsse künftig nur noch ein Drittel der bisherigen Reservegeräte wie bislang vor Ort vorhalten. Den Rest liefere bei größeren Brandeinsätzen die Rettungsleitstelle auf einem Abrollcontainer, der fast 50 Ersatzeinheiten enthalte, ergänzte Georg Kampmann vom Kreis Soest. Dadurch müsse nicht jede der 13 beteiligten Kommunen eine eigene hohe Reserve vorhalten.

Einheitliche Ausrüstung für besseren Austausch

Auch eine bessere Amtshilfe der einzelnen Wehren im Kreis Soest bei Großeinsätzen sei durch das neue Atemschutz-System künftig möglich. Denn bislang hätten die einzelnen Feuerwehren teils unterschiedliche Systeme genutzt, so dass kein Austausch möglich gewesen wäre. Nicht nur bei der Ausbildung am gleichen Gerät sondern auch bei der Einsatztaktik im Ernstfall biete die einheitliche Ausrüstung in Zukunft erhebliche Vorteile, meinte der Sprecher der Kreisverwaltung.

Höhere Hygiene- und Sicherheitsvorschriften

Immer höhere Hygiene- und Sicherheitsvorschriften sowie Prüfungen würden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte bei der Pflege und Wartung der Atemschutzausrüstung auf Dauer überfordern, sagt Georg Ptacek. Deshalb sei die Beteiligung an dem kreisweiten Atemschutz-Verbund mit zentralem Lager und Werkstatt in Soest sowie einem Hol- und Bringservice die richtige Lösung. Dieser Service werde von hauptamtlichen Mitarbeitern besetzt und sei von ehrenamtlichen Kräften auf Dauer nicht mehr zu leisten.

Mengenrabatte durch zentralen Einkauf

Durch den zentralen Einkauf und die Ausschreibung von mehr als tausend Geräten habe man ein erhebliches Sparpotenzial, so Georg Kampmann von der Kreisverwaltung. Alleine bei der Neuanschaffung habe man einen nochmaligen Mengenrabatt von mehr als 20 Prozent zu den ursprünglich kalkulierten Kosten erzielen können.

Eine in diesen Tagen sicherlich „frohe Botschaft“ auch für die Gemeinde Wickede (Ruhr), deren kommunale Kasse aktuell tiefrote Zahlen verzeichnet.

Angeliefert in Wickede wurden heute 11 Geräte für den „schweren Atemschutz“. Sowie eine riesige Kiste mit 50 Filter-Masken für den „leichten Atemschutz“ wie er beispielsweise bei der Bekämpfung von Waldbränden getragen wird.

„Schwerer Atemschutz“ wird künftig leichter

Dabei sind die sogenannten „Sauerstoffflaschen“ für den „schweren Atemschutz“ bedingt durch ihre Überdrucktechnik merklich leichter als die bislang von der hiesigen Feuerwehr genutzten Geräte mit normalem Druck, wie Atemschutz-Träger Nils Schober (19) bei einer ersten „Anprobe“ direkt feststellte. Befüllt werden die Gasflaschen übrigens nicht mit reinem Sauerstoff wie man ihn in der Medizin benutzt sondern mittels Kompressoren mit ganz normaler Luft.

Scherzhaft merkte Georg Ptacek dazu an, dass die Luft aus den bislang in Wickede befüllten Atemluft-Flaschen auf Grund der Nachbarschaft des Gerätehauses zur Metzgerei Hackethal immer etwas nach „Wursteküche“ geschmeckt habe …

Neben ihrer „Leichtigkeit“ sollen die neuen Überdruck-Geräte übrigens auch mehr Sicherheit für die mehr als 50 Atemschutzträger der Wickeder Wehr bringen. Denn Qualm und giftige Schadpartigel würden durch den leichten Überdruck aus dem Innern der Maske besser ferngehalten, erklärte Gemeindebrandmeister Georg Ptacek.

Jährliche Folgekosten für Mitgliedschaft in Verbund

Die jährlichen Folgekosten für die Mitgliedschaft in dem Atemschutz-Verbund mit seinem zentralen Service in Soest sollen bei zirka 12.000 Euro liegen, schätzt Fachbereichsleiter Jürgen Schlautmann aus dem Wickeder Rathaus.

Dies sollte der Kommune der Brandschutz aber wert sein. Denn mit dem „schweren Atemschutz“ gehen die ehrenamtlichen Helfer und Retter für ihre Mitbürger buchstäblich durchs Feuer, macht Georg Kampmann vom Kreis Soest deutlich.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Atemschutzgeräteträger Lars Schober (19) probierte die neue Ausrüstung gleich aus. FOTO: ANDREAS DUNKER
Atemschutzgeräteträger Lars Schober (19) probierte die neue Ausrüstung gleich aus. FOTO: ANDREAS DUNKER
Interesse an der neuen Atemschutz-Ausrüstung: Mehrere Feuerwehrleute schauten sich das neue Gerät gleich an. FOTO: ANDREAS DUNKER
Interesse an der neuen Atemschutz-Ausrüstung: Mehrere Feuerwehrleute schauten sich das neue Gerät gleich an. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

  • SSG Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 19.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schieß-Sport-Gruppe (SSG) Echthausen am Freitag, 19. Januar 2018, um 20 Uhr im Vereinsheim neben der Gemeindehalle an der Ruhrstraße in Echthausen

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    Fr, 26.01.2018, 18:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Freitag, 26. Januar 2018, um 18.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.

  • Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

    Sa, 27.01.2018

    Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, 27. Januar 2018 (es wird halbmast geflaggt)

  • Papiersammlung des TuS Echthausen

    Sa, 27.01.2018, 09:00 Uhr

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 27. Januar 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Patronatsfest: „Heiliger Vinzenz“

    Sa, 27.01.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes des „Heiligen Vinzenz“ (Gedenktag: 22. Januar) am Samstag, 27. Januar 2018, um 18.30 Uhr im Rahmen der Abendmesse in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen

  • Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Sa, 27.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen am Samstag, 27. Januar 2018, um 20.00 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    So, 28.01.2018, 10:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 28. Januar 2018, um 10.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.So

  • Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt,

    So, 28.01.2018, 15:00 Uhr

    „Lütte lütte Fastenacht…“ - Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Sonntag, 28. Januar 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 31.01.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 31. Januar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD St. Vinzenz: Patronatsfest und Jahreshauptversammlung

    Do, 01.02.2018, 18:00 Uhr

    Patronatsfest und Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz am Donnerstag, 1. Februar 2018, in Echthausen: Die traditionell um das Kirchenfest „Mariä Lichtmess“ (2. Februar) stattfindende Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kirche. Dabei findet eine „Lichterprozession“ statt und der Priester spendet im Anschluss an die Heilige Messe den „Blasiussegen“. Danach findet die Mitgliederversammlung der Frauen im benachbarten Pfarrheim in Echthausen statt.

  • Musikvereins Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 02.02.2018, 19:30 Uhr

    Jahreshauptversammlung des Musikvereins Echthausen am Freitag, 2. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Gasthaus Schulte in Echthausen.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: „Blues unlimited“

    Fr, 02.02.2018, 20:00 Uhr

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit dem Soester Musiker-Trio „Blues unlimited“ am Freitag, 2. Februar 2018, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

  • Patronatsfest: „Heilige Agatha“

    Sa, 03.02.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes der „Heiligen Agatha“ am Samstag, 3. Februar 2018, um 18.30 Uhr in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen. – Anschließend interne „Agathafeier“ der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus an der Weststraße.

  • SGV Echthausen: Winterwanderung

    So, 04.02.2018

    Winterwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Echthausen, am Sonntag, 4. Februar 2018

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 05.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 5. Februar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo