Aufgeblasene Einweghandschuhe als Kugeln und zerschnittene Rettungsdecke als Lametta

26.12.2015

WERL. „Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? – Geht gar nicht!“ erklärte Landrätin Eva Irrgang (CDU) am Heiligen Abend (24. Dezember 2015) bei ihrem traditionellen Besuch von Mitarbeitern des Rettungsdienstes und der Kreispolizeibehörde, die an den Feiertagen im 24-Stunden-Dienst beziehungsweise achtstündigen Drei-Schicht-Dienst im Einsatz sind. – Unter anderem machte die Verwaltungschefin des Kreises Soest dabei auch jeweils eine Stippvisite in der Polizei-Wache Werl und in der Rettungswache Werl, die für das westliche Kreisgebiet und somit auch für Wickede (Ruhr) zuständig sind.

Irrgang überbrachte neben Weihnachtsgrüßen vor allem auch den Dank und die Anerkennung der Verwaltungsleitung für all diejenigen, die auch an den Feiertagen rund um die Uhr für auftretende Notfälle und andere Einsätze bereitstehen.

Dank für Dienst an Feiertagen

„Es ist schön, dass die Menschen im Kreis Soest sich auf kompetente (…) Helfer verlassen können, wenn etwas passiert“, betonte die Landrätin. Wie in jedem Jahr nutzte Irrgang in lockerer Runde auch die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit ihren Mitarbeitern. Dabei ging es nicht nur um dienstliche sondern ebenso um private Belange.

Notfall-Einsatz hat Vorrang

An der Tür der Rettungswache Werl musste die Dienstherrin allerdings erst noch einmal kehrt machen: Denn just bei ihrem Eintreffen rückte der letzte der zwei dort stationierten Rettungstransportwagen (RTW) zu einem Notfall aus, so dass die Wache ohne Personal war.

Laut ersten Meldungen handelte es sich bei dem Notfall um einen Oberschenkelhalsbruch einer älteren Dame. – Später dann stellte sich heraus, dass es „nur“ ein ausgekugeltes Hüftgelenk war.

Zur Rettungswache Werl gehören zwei externe NEF-Standorte

Beim zweiten Anlauf traf Irrgang dann aber auf fast alle diensthabenden Mitarbeiter der Wache. Neben den vier Rettungsassistenten, die die zwei vor Ort stationieren RTW besetzen, waren auch die zwei zur Werler Wache zugeordneten Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) mit Fahrern und Ärzten da.

Diese sind normal am Werler Mariannen-Hospital des „Katholischen Hospitalverbundes Hellweg“ sowie am zweiten NEF-Standort für das westliche Kreisgebiet beheimatet, dem Stützpunkt des kreiseigenen Rettungsdienstes neben dem Senioren-Zentrum St. Raphael Wimbern.

Weihnachtsbaum gehört an den Feiertagen dazu

Besonders bemerkenswert: Auch die Mitarbeiter des Rettungsdienstes waren offenbar der Ansicht wie ihre Dienstherrin, dass „Weihnachten ohne Weihnachtsbaum“ gar nicht geht. – Denn sowohl in der Werler Rettungswache als auch im Aufenthaltsraum der NEF-Besatzung in Wimbern stehen geschmückte Nadelbäume.

Statt des handelsüblichen Lamettas sind beide Bäume aber mit breiten gold-silbernen Streifen verziert, die man aus „gebrauchten Rettungsdecken“ geschnitten hat. – Einer gold-silbernen Folie, die in der Ersten Hilfe dazu verwendet wird, um verunglückte Personen vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen.

Der Weihnachtsbaum in der Werler Rettungswache trägt auch an seiner Spitze eine riesige gold-silberne Schleife aus dem Material.

Klassisches Essen zu Heiligabend

Die NEF-Besatzung aus Wimbern war noch kreativer als die Werler Rettungsassistenten und hat noch kugelförmig aufgeblasene blaue Einweghandschuhe als Dekoration an ihren grünen Baum gehängt, damit man trotz des Dienstes während der Feiertage etwas weihnachtliche Atmosphäre in den Räumen hat.

Zu Essen gab es beim Rettungsdienst in Wimbern übrigens das klassische Gericht "Kartoffelsalat mit Würstchen".


Während viele Mitbürger die Geburt Christi am Heiligabend feiern, musste die Wimberner NEF-Besatzung gerade vor dem Besuch der Landrätin, übrigens bei einem Einsatz in einem Nachbarkreis den Tod einen alten Dame feststellen und attestieren.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Das Team des Rettungsdienstes für den westlichen Kreis Soest am Heiligabend (von links): Daniel Witt, Notarzt Dr. Michael Körber (Wimbern), Denis Baier (Rettungsassistent und Fahrer des NEF in Wimbern), Landrätin Eva Irrgang (CDU) als Chefin des Rettungsdienstes des Kreises Soest, Notarzt Erol Gürle (Mariannen-Hospital Werl), Sebastian Olczok, Jens Leonhardt, Patrick Weithaler und Burkhard Tulfot FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Team des Rettungsdienstes für den westlichen Kreis Soest am Heiligabend (von links): Daniel Witt, Notarzt Dr. Michael Körber (Wimbern), Denis Baier (Rettungsassistent und Fahrer des NEF in Wimbern), Landrätin Eva Irrgang (CDU) als Chefin des Rettungsdienstes des Kreises Soest, Notarzt Erol Gürle (Mariannen-Hospital Werl), Sebastian Olczok, Jens Leonhardt, Patrick Weithaler und Burkhard Tulfot FOTO: ANDREAS DUNKER
Mit kurios geschmücktem Weihnachtsbaum: Rettungsassistent Denis Baier (28) aus Arnsberg sowie Chirurg und Notfallmediziner Dr. Michael Körber (58) aus Köln beim Bereitschaftsdienst am Wimberner Notarzteinsatzfahrzeug-Standort des Rettungsdienstes des Kreises Soest. FOTO: ANDREAS DUNKER
Mit kurios geschmücktem Weihnachtsbaum: Rettungsassistent Denis Baier (28) aus Arnsberg sowie Chirurg und Notfallmediziner Dr. Michael Körber (58) aus Köln beim Bereitschaftsdienst am Wimberner Notarzteinsatzfahrzeug-Standort des Rettungsdienstes des Kreises Soest. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

  • SSG Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 19.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schieß-Sport-Gruppe (SSG) Echthausen am Freitag, 19. Januar 2018, um 20 Uhr im Vereinsheim neben der Gemeindehalle an der Ruhrstraße in Echthausen

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    Fr, 26.01.2018, 18:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Freitag, 26. Januar 2018, um 18.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.

  • Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

    Sa, 27.01.2018

    Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, 27. Januar 2018 (es wird halbmast geflaggt)

  • Papiersammlung des TuS Echthausen

    Sa, 27.01.2018, 09:00 Uhr

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 27. Januar 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Patronatsfest: „Heiliger Vinzenz“

    Sa, 27.01.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes des „Heiligen Vinzenz“ (Gedenktag: 22. Januar) am Samstag, 27. Januar 2018, um 18.30 Uhr im Rahmen der Abendmesse in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen

  • Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Sa, 27.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen am Samstag, 27. Januar 2018, um 20.00 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    So, 28.01.2018, 10:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 28. Januar 2018, um 10.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.So

  • Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt,

    So, 28.01.2018, 15:00 Uhr

    „Lütte lütte Fastenacht…“ - Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Sonntag, 28. Januar 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 31.01.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 31. Januar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD St. Vinzenz: Patronatsfest und Jahreshauptversammlung

    Do, 01.02.2018, 18:00 Uhr

    Patronatsfest und Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz am Donnerstag, 1. Februar 2018, in Echthausen: Die traditionell um das Kirchenfest „Mariä Lichtmess“ (2. Februar) stattfindende Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kirche. Dabei findet eine „Lichterprozession“ statt und der Priester spendet im Anschluss an die Heilige Messe den „Blasiussegen“. Danach findet die Mitgliederversammlung der Frauen im benachbarten Pfarrheim in Echthausen statt.

  • Musikvereins Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 02.02.2018, 19:30 Uhr

    Jahreshauptversammlung des Musikvereins Echthausen am Freitag, 2. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Gasthaus Schulte in Echthausen.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: „Blues unlimited“

    Fr, 02.02.2018, 20:00 Uhr

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit dem Soester Musiker-Trio „Blues unlimited“ am Freitag, 2. Februar 2018, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

  • Patronatsfest: „Heilige Agatha“

    Sa, 03.02.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes der „Heiligen Agatha“ am Samstag, 3. Februar 2018, um 18.30 Uhr in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen. – Anschließend interne „Agathafeier“ der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus an der Weststraße.

  • SGV Echthausen: Winterwanderung

    So, 04.02.2018

    Winterwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Echthausen, am Sonntag, 4. Februar 2018

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 05.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 5. Februar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo