Tipps von Experten: Sicheres Silvester-Feuerwerk

28.12.2015

WICKEDE (RUHR). Zum Jahreswechsel herrscht in der Rettungsleitstelle des Kreises Soest wieder erhöhte Alarmbereitschaft. Für die Silvester-Nacht besetzt die Notrufzentrale 112 sogar eigens eine zusätzliche Stelle, erklärte ein Sprecher gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. – Denn durch unvernünftiges Zünden von Krachern, Böllern und Raketen sowie daraus resultierenden Verletzungen und Bränden rechnen Rettungsdienst und Feuerwehr wieder mit einem erhöhten Einsatzaufkommen. Vor allem Alkoholrausch und Leichtsinn führten oft zu fatalen Folgen, heißt es.

Erfahrungsgemäß ereignten sich bei unsachgemäßem Umgang viele, zum Teil folgenschwere Unfälle. Beim Umgang mit Feuerwerkskörpern sei daher allergrößte Vorsicht geboten, warnt die Feuerwehr.

Die Bilanz der vergangenen Jahre zeige, dass Verbrennungen und Verletzungen aber auch Zimmer- und Hausbrände immer wieder vorkommen. Der Verlust des Augenlichts und von Gliedmaßen seien traurige Folgen des unsachgemäßen Gebrauchs von Pyrotechnik bei feucht-fröhlichen Feiern.

Tragische Folgen von Alkoholkonsum und Leichtsinn

Selbst wenn die Feuerwerkskörper die erforderlichen Sicherheitskriterien aufwiesen, käme es durch hohen Alkoholkonsum und sträflichem Leichtsinn immer wieder zu tragischen Folgen. So würden Böller unverantwortlich in der Hand gehalten oder dem Nachbarn zum „Scherz“ vor die Füße geworfen.

Manche trieben es gar auf die Spitze und zündeten Kracher innerhalb des Hauses oder auf dem Balkon. „Von der Brandgefahr ganz abgesehen, kann es hier zu schweren Schock-Erscheinungen oder Verletzungen kommen“, warnen Rettungsdienst und Feuerwehr.

Nur Ware mit offizieller Zulassung kaufen

„Feuerwerkskörper ohne Zulassung sind tabu! Das Abrennen derartiger Feuerwerkskörper birgt das Risiko von schwersten Verletzungen“, warnt daher Klaus Dreisbach von der Bezirksregierung Arnsberg.

Die Experten raten, nur solche Feuerwerkskörper zu kaufen, die mit einem CE-Zeichen versehen sind und über eine Zulassungsnummer der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM), beispielweise BAM-F2-0001 oder 0589-F2-0001 verfügen.

Mehrschuss-Batterien besonders sicher aufstellen

Verbraucher sollten zudem unbedingt die Gebrauchsanweisung der Feuerwerkskörper lesen und beachten sowie keine „Experimente“ oder „Mutproben“ eingehen.

Für den Gebrauch von so genannten Mehrschuss-Batterien geben die Experten ebenfalls einen dringenden Tipp: Sie müssen nämlich so aufgestellt werden, dass sie auf keinen Fall umfallen können. „Einmal angezündet, lassen sie sich nicht mehr stoppen.

„Blindgänger“ sofort mit Wasser ablöschen.

Ein weiteres Problem: Trotz des absoluten Verkaufsverbotes schaffen es Kinder immer wieder, an das gefährliche „Spielzeug“ zu gelangen. – Dies gilt auch für den Neujahrsmorgen, wenn sie nicht gezündete „Blindgänger“ aufsammeln und damit herumspielen.

Dabei ist die Explosionsgefahr von Böllern, die beim ersten Zündversuch nicht in die Luft gegangen sind besonders groß. Denn hierbei sind die Zündschnüre meist komplett abgebrannt, sodass ein weiterer Zündversuch meist zur sofortigen Explosion führt. – Deshalb sollten nicht explodierte Feuerwerkskörper umgehend mit Wasser abgelöscht und unschädlich gemacht werden, raten Experten.

Gefährliches Feuerwerk gehört nicht in Kinderhände

Generell sollten Eltern ihren Kindern klar deutlich machen, welche Gefahren von Knallern, Krachern und Raketen ausgehen und dass man diese niemals irgendwo aufsammeln und ohne Erwachsene zünden darf.

„Feuerwerkskörper der Kategorie 2 gehören nicht in die Hände von Kindern, sondern dürfen ausschließlich an Personen über 18 Jahre abgegeben werden. Auch das Feuerwerk der Kategorie 1 darf nur an Personen ab 12 Jahre verkauft werden“, so Klaus Dreisbach von der Bezirksregierung Arnsberg.

Nur an Silvester und Neujahr erlaubt

Offiziell von Geschäften angeboten werden dürfen Feuerwerkskörper übrigens nur zwischen dem 29. und 31. Dezember. Das Abbrennen ist sogar nur am 31. Dezember und 1. Januar erlaubt.

Damit das Silvester-Feuerwerk ein farbenfrohes und schönes Event zum Jahreswechsel wird, sollten sich Nutzer an die Tipps von Behörden, Feuerwehr und Rettungsdienst halten. – Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.arbeitsschutz.nrw.de oder  www.komnet.nrw.de .

Geld statt für Feuerwerk besser für Menschen in Not spenden

Unter dem Motto „Brot statt Böller“ ruft die Aktion „Brotfür die Welt“ übrigens zum Jahreswechsel alternativ zu Spenden für Menschen in Not auf. Statt sein Geld mit dem Silvester-Feuerwerk in den Himmel zu schießen, solle man es lieber Bedürftigen zugute kommen lassen. Denn die Stimmung einer Silvesterparty hänge nicht von der Menge der abgefeuerten Knaller und Raketen ab. Die Freude an der Pyrotechnik sei nur von kurzer Dauer, die Freude an der guten Tat hingegen wirke lange nach.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Feuerwerk ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Feuerwerk ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

  • SSG Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 19.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schieß-Sport-Gruppe (SSG) Echthausen am Freitag, 19. Januar 2018, um 20 Uhr im Vereinsheim neben der Gemeindehalle an der Ruhrstraße in Echthausen

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    Fr, 26.01.2018, 18:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Freitag, 26. Januar 2018, um 18.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.

  • Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

    Sa, 27.01.2018

    Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, 27. Januar 2018 (es wird halbmast geflaggt)

  • Papiersammlung des TuS Echthausen

    Sa, 27.01.2018, 09:00 Uhr

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 27. Januar 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Patronatsfest: „Heiliger Vinzenz“

    Sa, 27.01.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes des „Heiligen Vinzenz“ (Gedenktag: 22. Januar) am Samstag, 27. Januar 2018, um 18.30 Uhr im Rahmen der Abendmesse in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen

  • Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Sa, 27.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen am Samstag, 27. Januar 2018, um 20.00 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    So, 28.01.2018, 10:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 28. Januar 2018, um 10.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.So

  • Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt,

    So, 28.01.2018, 15:00 Uhr

    „Lütte lütte Fastenacht…“ - Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Sonntag, 28. Januar 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 31.01.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 31. Januar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD St. Vinzenz: Patronatsfest und Jahreshauptversammlung

    Do, 01.02.2018, 18:00 Uhr

    Patronatsfest und Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz am Donnerstag, 1. Februar 2018, in Echthausen: Die traditionell um das Kirchenfest „Mariä Lichtmess“ (2. Februar) stattfindende Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kirche. Dabei findet eine „Lichterprozession“ statt und der Priester spendet im Anschluss an die Heilige Messe den „Blasiussegen“. Danach findet die Mitgliederversammlung der Frauen im benachbarten Pfarrheim in Echthausen statt.

  • Musikvereins Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 02.02.2018, 19:30 Uhr

    Jahreshauptversammlung des Musikvereins Echthausen am Freitag, 2. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Gasthaus Schulte in Echthausen.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: „Blues unlimited“

    Fr, 02.02.2018, 20:00 Uhr

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit dem Soester Musiker-Trio „Blues unlimited“ am Freitag, 2. Februar 2018, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

  • Patronatsfest: „Heilige Agatha“

    Sa, 03.02.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes der „Heiligen Agatha“ am Samstag, 3. Februar 2018, um 18.30 Uhr in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen. – Anschließend interne „Agathafeier“ der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus an der Weststraße.

  • SGV Echthausen: Winterwanderung

    So, 04.02.2018

    Winterwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Echthausen, am Sonntag, 4. Februar 2018

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 05.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 5. Februar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo