LEADER: Initiative muss aus der Bürgerschaft kommen

23.01.2017

WICKEDE (RUHR). Bislang rund 40 eingereichte Ideen und davon 6 bewilligte Projekte, die mit etwa 124.000 Euro gefördert wurden. Dies ist die Bilanz der LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“ mit den Kommunen Werl, Wickede (Ruhr), Ense, Welver und Fröndenberg für das vergangene Jahr 2016. – Bei einem Gespräch mit Medienvertretern machten Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und Wirtschaftsförderin Ruth Hornkamp von der Gemeinde Wickede (Ruhr) sowie Sven Hedicke und Christine Theiler-Hemmer als hauptamtliche LEADER-Mitarbeiter dies am heutigen Montag (23. Januar 2017) im Rathaus deutlich.

Die Ruhrgemeinde ist bislang allerdings leer ausgegangen, da es erst zwei konkrete Förderanträge gibt, über die eine 21-köpfige Jury noch entscheiden muss. – Dabei handelt es sich um die Schaffung eines ökumenischen Meditationsweges und eine Machbarkeitsstudie unter dem Arbeitstitel „Ruhrleuchten“ (wir berichteten).

Die letztere Idee stammt von Bürgermeister Martin Michalzik selbst, der prüfen lassen will, ob das Stauwehr der Stadtwerke Fröndenberg am Freibad und das alte Trommelwehr an der Ruhrpromenade, welches sich im Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen befindet, bei Dämmerung und Dunkelheit angestrahlt werden können.

Den Meditationsweg wollen evangelische und katholische Kirchengemeinde realisieren.

Zwei Millionen Fördermittel für fünf Kommunen bis 2020

Insgesamt knapp zwei Millionen potentielle Fördermittel aus dem LEADER-Fonds können bis zum 31. Dezember 2020 noch aus den fünf Städten und Gemeinden der Region zur Verbesserung von „Wirtschaft, Sozialem, Tourismus und Lebensqualität“ beantragt werden, hieß es.

600.000 Euro fließen in Marketing- und Verwaltungskosten für das Regionalmanagement, welches seinen Sitz im Enser Rathaus hat.

Initiative für Projekte muss aus der Bürgerschaft kommen

Die Initiative für die einzelnen Projekte müsse aus der Bürgerschaft kommen, betonten Michalzik und Hedicke. Einzelne Personen oder Unternehmen als auch Vereine und Einrichtungen sollten Ideen entwickeln, damit der eigene Ort und die Region „schöner, besser und wettbewerbsfähiger“ würden, und diese dann schriftlich skizzieren und der Jury zur Bewertung einreichen.

Dabei sollte es sich um Maßnahmen mit Kosten von mindestens 4.000 Euro handeln, so Michalzik, um nicht unter die Bagatellgrenze zu fallen. Auch die Umsetzung der Projekte müsse durch die Antragsteller gewährleistet werden. Das LEADER-Regionalmanagement und die Kommunalverwaltung stünden den eigentlichen Projektträgern nur beratend zur Seite.

Mühe kann sich lohnen

Deutlich wurde bei den Ausführungen der vier Verwaltungsleute, dass mit LEADER jede Menge „Bürokratismus“ auf die Antragsteller zukommt und damit gerechnet werden muss, dass von der ersten Idee bis zur endgültigen Realisierung einige Monate oder gar Jahre vergehen können.

„Das ist mühsam“, gab Bürgermeister Dr. Martin Michalzik auch selbst zu. Aber trotzdem könne sich der Aufwand lohnen. Denn gemeinnützige Vereine, Verbände und Einrichtungen erhielten immerhin einen Fördersatz von 65 Prozent, öffentliche Träger 60 Prozent sowie Privatleute und Wirtschaftsunternehmen noch 30 Prozent. Die LEADER-Regionalmanager könnten dabei als „Lotsen“ fungieren, so Michalzik.

Neben dem Geld könnten auch schon die Gedanken, die sich die Menschen bezüglich der künftigen Entwicklung ihrer Heimat machten, ein Gewinn und Mehrwert für die Region sein, meinte der Wickeder Bürgermeister.

Anträge von potentiellen Projektträgern würden bis zum Jahresende 2020 angenommen und beraten. Die Umsetzung müsse dann bis spätestens 2023 erfolgen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Aderesse www.boerde-trifft-ruhr.de.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"


LESEN SIE AUCH UNSEREN BEITRAG:

12. Januar 2017: LEADER: Die zweite Personalstelle – aber noch kein realisiertes Projekt in der Ruhrgemeinde | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

ANZEIGE
Bilanz und Ausblick zum LEADER-Projekt gaben (von links): Sven Hedicke, Ruth Hornkamp, Christine Theiler-Hemmer und Dr. Martin Michalzik FOTO: ANDREAS DUNKER
Bilanz und Ausblick zum LEADER-Projekt gaben (von links): Sven Hedicke, Ruth Hornkamp, Christine Theiler-Hemmer und Dr. Martin Michalzik FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Heimatkundliche Wanderung und Besichtigung der Firma „Wissner-Bosserhoff“

    Do, 21.06.2018

    Heimatkundliche Wanderung des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) mit Besichtigung der Firma „Wissner-Bosserhoff“ am Donnerstag, 21. Juni 2018 – Anschließend gemütlicher Ausklang im Vereinsheim des Motos-Sport-Clubs Wiehagen (Altes Wasserwerk) an der Ruhr

  • Kalendarischer Sommeranfang

    Do, 21.06.2018

    Kalendarischer Sommeranfang / Sommersonnenwende am Donnerstag, 21. Juni 2018

  • Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung

    Do, 21.06.2018

    Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag, 21. Juni 2018, im Bürgerhaus in Wickede.

  • Familienwochenende des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr)

    Fr, 22.06.2018

    Familienwochenende des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr) vom Freitag, 22. Juni 2018 bis zum Sonntag, 24. Juni 2018 im Bootshaus an der Ruhr

  • in Arbeit

    Fr, 22.06.2018

  • Schützen Echthausen: Festakt zur 200-Jahr-Feier

    Fr, 22.06.2018

    Kommersabend im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten der Schützenbruderschaft St. Vinzentius in Echthausen zu ihrem 200-jährigen Bestehen am Freitag, 22. Juni 2018. Beginn um 18.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen St.-Vinzentius-Kirche. Gegen 18.45 Uhr: Totengedenken am Ehrenmal. Anschließend Festumzug zur Gemeindehalle. Um 20.00 Uhr beginnt dort der Festakt. Zum Abschluss des Abends gibt es einen „Zapfenstreich“.

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Exerzieren

    Fr, 22.06.2018

    Exerzieren der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Freitag, 22. Juni 2018, um 20.00 Uhr auf dem Fischhof Baumüller in Wiehagen.

  • Schützenbruderschaft St. Vinzentius: „Jungschützenfest“

    Sa, 23.06.2018

    „Jungschützenfest“ der Schützenbruderschaft St. Vinzentius am Samstag, 23. Juni 2018, um 19.00 Uhr im und am Zelt an der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Exerzieren der Wiehagener Kompanie der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen

    Sa, 23.06.2018

    Exerzieren der Wiehagener Kompanie der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen am Samstag, 23. Juni 2018, in Wiehagen; Antreten um 20 Uhr am Fischhof Baumüller, anschließend „Bier-Probe“ auf dem Hof Spiekermann

  • Besichtigung der Kleingarten-Anlage „Zum Ruhrblick“

    So, 24.06.2018

    Besichtigung der Kleingarten-Anlage „Zum Ruhrblick“ in Wiehagen durch die Bewertungskommission des Kleingärtner-Bezirksverbandes Unna-Hamm am Sonntag, 24. Juni 2018, um 9.15 Uhr zur Bewertung im Rahmen des zweijährigen Wettbewerbs „Rote Azalee“.

  • Ratssitzung

    Di, 26.06.2018

    Ratssitzung am Dienstag, 26. Juni 2018, um 18.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 28.06.2018

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Mittwoch, 28 Juni 2018, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • „Peter und Paul“

    Fr, 29.06.2018

    „Peter und Paul“ am Freitag, 29. Juni 2018, kirchlicher Feiertag

  • Fußball-Camp für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren

    Fr, 29.06.2018

    Fußball-Camp für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren des „VfL Bochum“ in Kooperation mit der Turn- und Sportgemeinschaft (TuS) Wickede (Ruhr) vom 29. Juni bis zum 1. Juli 2018 auf der Sportanlage „Im Ohl“ an der Fröndenberger Straße 77 in Wickede (Vorherige Anmeldung erforderlich)

  • Sekundarschule: Entlassfeier für die Zehntklässler

    Fr, 29.06.2018

    Entlassfeier für die Zehntklässler der Sekundarschule Wickede (Ruhr) am Freitag, 29. Juni 2018 (Erster Abschlussjahrgang)

  • Schützenbruderschaft Echthausen: Jubelkönig-Schiessen

    Fr, 29.06.2018

    Jubelkönig-Schiessen der Schützenbruderschaft St. Vinzenz Echthausen am Freitag, 29. Juni 2018, an der Vogelstange in Echthausen.

  • Melanchthon-Grundschule: Bundesjugendspiele

    Fr, 29.06.2018

    Bundesjugendspiele für alle Schüler der Melanchthon-Grundschule am Freitag, 29. Juni 2018, zwischen 8.00 und 11.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Gerken-Sporthalle im Hövel in Wickede

  • „Kinderschützenfest“ in Echthausen

    Fr, 29.06.2018

    „Kinderschützenfest“ des kommunalen Max-und-Moritz-Kindergartens und der Schützenbruderschaft St. Vinzentius am Freitag, 29. Juni 2018, um 10.30 Uhr am Hüttmesweg in Echthausen

  • Viertägiges Jubiläumsschützenfest in Echthausen

    Fr, 29.06.2018

    Viertägiges Jubiläumsschützenfest der St.-Vinzentius-Bruderschaft in Echthausen anlässlich des 200-jährigen Bestehens des Vereins am Freitag, 29. Juni 2018, um 18.00 Uhr mit dem Antreten an der Gemeindehalle an der Ruhrstraße. Anschließend Marsch zur katholischen St.-Vinzenz-Kirche, wo um 18.30 Uhr der Festgottesdienst stattfindet. Danach erfolgt der Gang zur Vogelstange am Bolzplatz, wo der „Jubelkönig“ ermittelt wird. Gegen 21.00 Uhr: Proklamation des neuen Jubelkönigs und gemütlicher Ausklang.

  • Prinzenschießen des Schieß-Sport-Club (SSC) der Schützenbruderschaft St. Johannes

    Fr, 29.06.2018

    Prinzenschießen des Schieß-Sport-Club (SSC) der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen am Freitag, 29. Juni 2018, um 19 Uhr auf dem Schießstand in den Kellerräumen der Sekundarschule an der Ludgerusstraße in Wickede

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo