LEADER: Initiative muss aus der Bürgerschaft kommen

23.01.2017

WICKEDE (RUHR). Bislang rund 40 eingereichte Ideen und davon 6 bewilligte Projekte, die mit etwa 124.000 Euro gefördert wurden. Dies ist die Bilanz der LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“ mit den Kommunen Werl, Wickede (Ruhr), Ense, Welver und Fröndenberg für das vergangene Jahr 2016. – Bei einem Gespräch mit Medienvertretern machten Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und Wirtschaftsförderin Ruth Hornkamp von der Gemeinde Wickede (Ruhr) sowie Sven Hedicke und Christine Theiler-Hemmer als hauptamtliche LEADER-Mitarbeiter dies am heutigen Montag (23. Januar 2017) im Rathaus deutlich.

Die Ruhrgemeinde ist bislang allerdings leer ausgegangen, da es erst zwei konkrete Förderanträge gibt, über die eine 21-köpfige Jury noch entscheiden muss. – Dabei handelt es sich um die Schaffung eines ökumenischen Meditationsweges und eine Machbarkeitsstudie unter dem Arbeitstitel „Ruhrleuchten“ (wir berichteten).

Die letztere Idee stammt von Bürgermeister Martin Michalzik selbst, der prüfen lassen will, ob das Stauwehr der Stadtwerke Fröndenberg am Freibad und das alte Trommelwehr an der Ruhrpromenade, welches sich im Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen befindet, bei Dämmerung und Dunkelheit angestrahlt werden können.

Den Meditationsweg wollen evangelische und katholische Kirchengemeinde realisieren.

Zwei Millionen Fördermittel für fünf Kommunen bis 2020

Insgesamt knapp zwei Millionen potentielle Fördermittel aus dem LEADER-Fonds können bis zum 31. Dezember 2020 noch aus den fünf Städten und Gemeinden der Region zur Verbesserung von „Wirtschaft, Sozialem, Tourismus und Lebensqualität“ beantragt werden, hieß es.

600.000 Euro fließen in Marketing- und Verwaltungskosten für das Regionalmanagement, welches seinen Sitz im Enser Rathaus hat.

Initiative für Projekte muss aus der Bürgerschaft kommen

Die Initiative für die einzelnen Projekte müsse aus der Bürgerschaft kommen, betonten Michalzik und Hedicke. Einzelne Personen oder Unternehmen als auch Vereine und Einrichtungen sollten Ideen entwickeln, damit der eigene Ort und die Region „schöner, besser und wettbewerbsfähiger“ würden, und diese dann schriftlich skizzieren und der Jury zur Bewertung einreichen.

Dabei sollte es sich um Maßnahmen mit Kosten von mindestens 4.000 Euro handeln, so Michalzik, um nicht unter die Bagatellgrenze zu fallen. Auch die Umsetzung der Projekte müsse durch die Antragsteller gewährleistet werden. Das LEADER-Regionalmanagement und die Kommunalverwaltung stünden den eigentlichen Projektträgern nur beratend zur Seite.

Mühe kann sich lohnen

Deutlich wurde bei den Ausführungen der vier Verwaltungsleute, dass mit LEADER jede Menge „Bürokratismus“ auf die Antragsteller zukommt und damit gerechnet werden muss, dass von der ersten Idee bis zur endgültigen Realisierung einige Monate oder gar Jahre vergehen können.

„Das ist mühsam“, gab Bürgermeister Dr. Martin Michalzik auch selbst zu. Aber trotzdem könne sich der Aufwand lohnen. Denn gemeinnützige Vereine, Verbände und Einrichtungen erhielten immerhin einen Fördersatz von 65 Prozent, öffentliche Träger 60 Prozent sowie Privatleute und Wirtschaftsunternehmen noch 30 Prozent. Die LEADER-Regionalmanager könnten dabei als „Lotsen“ fungieren, so Michalzik.

Neben dem Geld könnten auch schon die Gedanken, die sich die Menschen bezüglich der künftigen Entwicklung ihrer Heimat machten, ein Gewinn und Mehrwert für die Region sein, meinte der Wickeder Bürgermeister.

Anträge von potentiellen Projektträgern würden bis zum Jahresende 2020 angenommen und beraten. Die Umsetzung müsse dann bis spätestens 2023 erfolgen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Aderesse www.boerde-trifft-ruhr.de.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"


LESEN SIE AUCH UNSEREN BEITRAG:

12. Januar 2017: LEADER: Die zweite Personalstelle – aber noch kein realisiertes Projekt in der Ruhrgemeinde | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

ANZEIGE
Bilanz und Ausblick zum LEADER-Projekt gaben (von links): Sven Hedicke, Ruth Hornkamp, Christine Theiler-Hemmer und Dr. Martin Michalzik FOTO: ANDREAS DUNKER
Bilanz und Ausblick zum LEADER-Projekt gaben (von links): Sven Hedicke, Ruth Hornkamp, Christine Theiler-Hemmer und Dr. Martin Michalzik FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    Fr, 26.01.2018, 18:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Freitag, 26. Januar 2018, um 18.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.

  • Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

    Sa, 27.01.2018

    Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, 27. Januar 2018 (es wird halbmast geflaggt)

  • Papiersammlung des TuS Echthausen

    Sa, 27.01.2018, 09:00 Uhr

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 27. Januar 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Patronatsfest: „Heiliger Vinzenz“

    Sa, 27.01.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes des „Heiligen Vinzenz“ (Gedenktag: 22. Januar) am Samstag, 27. Januar 2018, um 18.30 Uhr im Rahmen der Abendmesse in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen

  • Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Sa, 27.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen am Samstag, 27. Januar 2018, um 20.00 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    So, 28.01.2018, 10:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 28. Januar 2018, um 10.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.So

  • Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt,

    So, 28.01.2018, 15:00 Uhr

    „Lütte lütte Fastenacht…“ - Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Sonntag, 28. Januar 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 31.01.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 31. Januar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD St. Vinzenz: Patronatsfest und Jahreshauptversammlung

    Do, 01.02.2018, 18:00 Uhr

    Patronatsfest und Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz am Donnerstag, 1. Februar 2018, in Echthausen: Die traditionell um das Kirchenfest „Mariä Lichtmess“ (2. Februar) stattfindende Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kirche. Dabei findet eine „Lichterprozession“ statt und der Priester spendet im Anschluss an die Heilige Messe den „Blasiussegen“. Danach findet die Mitgliederversammlung der Frauen im benachbarten Pfarrheim in Echthausen statt.

  • Musikvereins Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 02.02.2018, 19:30 Uhr

    Jahreshauptversammlung des Musikvereins Echthausen am Freitag, 2. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Gasthaus Schulte in Echthausen.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: „Blues unlimited“

    Fr, 02.02.2018, 20:00 Uhr

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit dem Soester Musiker-Trio „Blues unlimited“ am Freitag, 2. Februar 2018, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

  • Patronatsfest: „Heilige Agatha“

    Sa, 03.02.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes der „Heiligen Agatha“ am Samstag, 3. Februar 2018, um 18.30 Uhr in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen. – Anschließend interne „Agathafeier“ der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus an der Weststraße.

  • SGV Echthausen: Winterwanderung

    So, 04.02.2018

    Winterwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Echthausen, am Sonntag, 4. Februar 2018

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 05.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 5. Februar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD Wickede: Frauenkarneval

    Mi, 07.02.2018, 15:00 Uhr

    Frauenkarneval der KFD Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 7. Februar 2018, um 14:59 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo