Der junge kräftige Schwarze gegen den Etablierten mit der roten Brille

13.05.2017

WICKEDE (RUHR). Endspurt beim Wahlkampf in Wickede: Am heutigen Samstag (13. Mai 2017) waren CDU, FDP und SPD nochmals mit Informationsständen vor dem EDEKA-Markt. Traditionsgemäß verteilten die Sozialdemokraten dabei – einen Tag vor Muttertag – wieder rote Rosen. Aber auch von Christdemokraten und Liberalen gab es natürlich kleine Werbegeschenke und vor allem Informationen, warum die Passanten morgen gerade ihre Partei und ihren Kandidaten wählen sollen.

Von den zur Wahl stehenden Direktkandidaten für den nordrhein-westfälischen Landtag waren in den vergangenen Wochen übrigens nur der neue CDU-Kandidat Heinrich Frieling (31) aus Ense-Sieveringen und der alte SPD-Kandidat Norbert Römer (70) aus Castrop-Rauxel vor Ort in Wickede, wenngleich es noch fünf weitere Direktkandidaten anderer Parteien für den Wahlbezirk „Soest I“ (westliches Kreisgebiet) gibt.

Der 70-jährige Norbert Römer ist bereits als Berufspolitiker in Düsseldorf etabliert. Bereits seit 2005 hat der in Castrop-Rauxel lebende Sozialdemokrat seinen Wahlkreis im westlichen Teil des Kreises Soest.

Einflussreicher SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag

Der als SPD-Fraktionsvorsitzender im NRW-Landtag einflussreiche Norbert Römer hofft auf eine weitere Legislaturperiode an der Seite von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und will den politischen Plan der Sozialdemokraten für Nordrhein-Westfalen weiter fortführen.

Mit dem zweiten Platz auf der Landesliste der SPD scheint Römers erneuter Einzug ins NRW-Parlament relativ sicher zu sein.

Römers Markenzeichen ist übrigens eine rote Brille.

Norbert Römer wohnt in Castrop-Rauxel

Anders als der 31-jährige Jurist Heinrich Frieling (CDU), der in der Nachbargemeinde Ense lebt, hat Römer seinen Wohnsitz nicht im Kreis Soest sondern in Castrop-Rauxel. Bei Römers Reden kommt auch immer wieder deutlich dessen große Verbundenheit zum Ruhrgebiet herraus, während sich Frieling politisch vor allem für den ländlichen Raum und den Kreis Soest einsetzen will, wo er geboren ist und wohnt.

Als Nachfolger von Eckhard Uhlenberg (69) aus Werl-Büderich, der aus Altersgründen nicht mehr als CDU-Landtagskandidat angetreten ist, wundert sich Heinrich Frieling übrigens darüber, dass Römer mit seinen 70 Jahren überhaupt nochmals zur Wahl angetreten ist. – Zumal die Legislaturperiode fünf Jahre dauere und Römer dann 75 Jahre alt sei.

CDU und SPD für mehr Polizei

Als Lehrbeauftragter an der nordrhein-westfälischen Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtsanwalt sieht Heinrich Frieling einen Schwerpunkt seines künftigen politischen Engagements im Bereich der Sicherheitspolitik. Ebenso wie sein Mitbewerber Norbert Römer will er die Personalstärke und Präsenz der Polizei im öffentlichen Raum erhöhen.

Rote Rosen und schwarzer Espresso

Während Norbert Römer rote Rosen an den SPD-Wahlkampfständen in Wickede verteilte und damit Blumen sprechen lies, lud „Heiner“ Frieling an seinem Wahlkampfmobil – einem motorisierten Dreirad des Typs „Ape“ – zum Verweilen bei einem „kräftigen Schwarzen“ ein. Und dies im doppeldeutigen Sinne: Denn zum einen servierte die CDU den Passanten einen starken schwarzen Espresso und zum anderen spielte „Heiner“ Frieling mit seinem Werbeslogan „Jung. Kräftig. Schwarz.“ selbstironisch auf seine persönlichen und politischen Eigenschaften an. Denn Heinrich Frieling ist nur halb so alt wie Politik-Urgestein Norbert Römer, hat eine „kräftige Statur“ und ist von der politschen Farbe her als CDU-Kandidat natürlich „Schwarz“.

Bürgermeister sagt, wen er wählt

Darauf geht übrigens auch Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) in einem persönlichen Facebook-Posting vom gestrigen Freitag (12. Mai 2017) ein. Er schreibt: „Paradox – und richtig! – ist, dass ich auch am kommenden Sonntag ,schwarz‘ wähle, damit Nordrhein-Westfalen wieder richtig bunt blüht! Ich bin überzeugt, dass Armin Laschet ein guter Ministerpräsident wird und Heiner Frieling ein starker Nachfolger von Eckhard Uhlenberg als MdL für ,den schönsten Wahlkreis in NRW‘ (Eckhard) wird. De Landtagswahl entscheidet, wie es bei Finanzmitteln, Spielräumen, Schulpolitik und vielen anderen Themen in Wickede (Ruhr) und anderen Gemeinden besser weiter geht. Daher: Bitte wählen gehen!“

Es gibt noch viel zu tun …

Die SPD kontert: „Wir sorgen dafür, dass es in unserem Land noch gerechter und sozialer wird. Wir machen NRW noch stärker, damit es den Menschen Schritt für Schritt besser geht. Wir haben schon viel erreicht, aber es gibt auch noch viel zu tun.“

Die Wähler müssen sich bei der Landtagswahl am morgigen Sonntag zwischen 8. und 18 Uhr nun für die – ihrer Meinung nach – „richtige“ parteipolitische Farbe und den Namen eines der sieben auf dem Stimmzettel stehenden Direktkandidaten entscheiden.

Hier noch einmal alle Direktkandidaten zur Landtagswahl, die am morgigen Sonntag in Wickede (Ruhr) zur Wahl stehen:

– Heinrich Frieling, Partei: CDU, Listenplatz: 22, Alter: 31 Jahre, Berufliche Tätigkeit: Rechtsanwalt, Wohnort: Ense-Sieveringen

– Dr. Wilfried Jacobi, Partei: AfD, Alter: 74 Jahre, Berufliche Tätigkeit: Chemiker / Rentner, Wohnort: Bad Sassendorf

– Winfried Hagenkötter, Partei: Die Linke, Alter: 48 Jahre, Berufliche Tätigkeit: Geschäftsführer des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Fachhochschule Münster, Wohnort: Soest

– Norbert Römer, Partei: SPD, Listenplatz: 2, Alter: 70, Berufliche Tätigkeit: Journalist und Landtagsabgeordneter, Wohnort: Castrop-Rauxel

– Frank Rupprecht, Partei: Piraten, Alter: 53 Jahre, Berufliche Tätigkeit: Speditionskaufmann / Pädagogischer Mitarbeiter, Wohnort: Dortmund

– Ingo Schremmer, Partei: FDP, Listenplatz: 85, Alter: 37 Jahre, Berufliche Tätigkeit: Studienrat im Kirchendienst, Wohnort: Bad Sassendorf

– Sebastian Strumann, Partei: Bündnis 90 / Die Grünen, Alter: 30 Jahre, Berufliche Tätigkeit: Bundesfreiwilligendienst beim Naturschutzbund (NABU), Wohnort: Köln

Wir verweisen an dieser Stelle auf die interessanten Interviews des Westdeutschen Rundfunks (WDR) mit den Kandidaten der Landtagswahl mit Fragen zu verschiedenen relevanten Themen: Ihre Wahl - Der Kandidatencheck | WDR.de

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"


LESEN SIE AUCH UNSERE BEITRÄGE ZUM WAHLSONNTAG:

13. Mai 2017: NRW-Landtagswahl: 8.780 Bürger in der Gemeinde Wickede (Ruhr) sind wahlberechtigt | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

13. Mai 2017: Landrätin Eva Irrgang bittet wahlberechtigte Bürger am Sonntag ihre Stimme abzugeben | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

Die Direktkandidaten, der auch im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) vertretenen Parteien, für den nordrhein-westfälischen Landtag FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Direktkandidaten, der auch im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) vertretenen Parteien, für den nordrhein-westfälischen Landtag FOTO: ANDREAS DUNKER
ANZEIGE
CDU-Kandidat Heinrich Frieling mit seinem schwarzen Ape-Dreirad als Wahlkampfmobil auf dem Wickeder Wochenmarkt. Im Hintergrund: Wickedes CDU-Vorsitzender Thomas Fabri FOTO: ANDREAS DUNKER
CDU-Kandidat Heinrich Frieling mit seinem schwarzen Ape-Dreirad als Wahlkampfmobil auf dem Wickeder Wochenmarkt. Im Hintergrund: Wickedes CDU-Vorsitzender Thomas Fabri FOTO: ANDREAS DUNKER
FDP und SPD mit Informationsständen vor dem EDEKA-Markt in Wickede – Rechts: SPD-Landtagsabgeordneter Norbert Römer FOTO: ANDREAS DUNKER
FDP und SPD mit Informationsständen vor dem EDEKA-Markt in Wickede – Rechts: SPD-Landtagsabgeordneter Norbert Römer FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
 
 
ANZEIGE
Anzeige
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
ANZEIGE
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo