Generationswechsel bei den Glücksbringern: Neuer Bezirksschornsteinfeger

07.07.2017

WICKEDE (RUHR). Generationswechsel bei den Glücksbringern: Nach 27-jähriger Tätigkeit als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger für den „Kehrbezirk Soest 23“ ist der Wickeder Schornsteinfegermeister Hans-Jürgen Kunick (65) zum 30. Juni 2017 auf eigenen Wunsch hin in den Ruhestand verabschiedet worden. – Zu seinem Nachfolger bestellte die Bezirksregierung Arnsberg zum 1. Juli 2017 den 47-jährigen Matthias Fischer aus Möhnesee-Körbecke.

Schornsteinfegermeister Matthias Fischer entstammt der Werler „Schornsteinfeger-Dynastie“ mit gleichem Nachnamen. Bereits sein Großvater und sein Vater – aber auch seine zwei Brüder sowie Onkel und Neffe – waren beziehungsweise sind alle im Schornsteinfegerhandwerk tätig.

Bislang war Matthias Fischer bei anderen Bezirksschornsteinfegern angestellt – unter anderem bei seinem in Werl selbstständigen Bruder Michael. Und auch im Wickeder Handwerksbetrieb von Vorgänger Hans-Jürgen Kunick hat er bereits ausgeholfen.

Mit seiner erfolgreichen Bewerbung um den „Kehrbezirk Soest 23“ geht der 47-jährige Schornsteinfegermeister aus Möhnesee nun erstmals den Schritt in die Selbstständigkeit.

Zum kleinen Team des neuen Handwerksbetriebes wird künftig auch seine Ehefrau Anja (47) gehören, die im Büro mitarbeiten wird.

Zudem hat Fischer bereits den 37-jährigen Schornsteinfegergesellen Christian Fitzon aus Dortmund eingestellt, der sich überwiegend um die freien Mess- und Kehrtätigkeiten kümmern soll. – Der bisherige Geselle von Kunick sei nicht übernommen worden, so Fischer gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Bezirksschornsteinfeger kümmert sich um „hoheitliche Aufgaben“

Der neue Bezirksschornsteinfeger selbst wird sich neben der Geschäftsführung hauptsächlich um die ihm behördlich übertragenen „hoheitlichen Aufgaben“ kümmern.

Dazu gehören unter anderem die Führung der sogenannten „Kehrbücher“, Prüfungen und Abnahmen von neu installierten oder wesentlich geänderten Verbrennungsanlagen, zwei Feuerstättenschauen binnen seines siebenjährigen Bestellzeitraumes sowie vor allem die Kontrolle der Einhaltung der Pflichten der Immobilieneigentümer, die sich um die fristgerechte Durchführung der vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten kümmern müssen.

Denn gesetzlich dürfen die Immobilieneigentümer seit Anfang 2013 die Überprüfungen, Messungen und Kehrungen ihrer Feuerstätten selbst frei an einen Schornsteinfegerbetrieb ihrer Wahl übertragen. – Viele Eigentümer beauftragten damit allerdings immer noch den zuständigen Kehrbezirksinhaber, heißt es. Verbraucherschützer beklagen deshalb den mangelnden Wettbewerb im Schornsteinfegerhandwerk.

Gemeinde Wickede (Ruhr) ist in drei „Kehrbezirke“ aufgeteilt

Wie Andreas Nörthen als Pressesprecher der zuständigen Dortmunder Abteilung „Bergbau und Energie“ der Bezirksregierung Arnsberg auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, sei das Gebiet der Gemeinde Wickede (Ruhr) aktuell in drei „Kehrbezirke“ aufgeteilt:

Der „Kehrbezirk Soest 22“ umfasse im Wesentlichen die Gemeinde Ense sowie zusätzlich rund 50 Liegenschaften in Wickede. Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger für diesen Bereich sei der Wickeder Schornsteinfegermeister Ralph Hahn, der seinen Firmensitz an der Antoniusstraße in Wickede habe.

Der „Kehrbezirk Soest 23“, der vom 1. Juli 1990 (Erstbestellung) bis zum 30. Juni 2017 von Hans-Jürgen Kunick geführt worden sei und nun von Matthias Fischer betreut werde, umfasse Teile des Hauptortes Wickede und des Ortsteils Wiehagen sowie die kompletten Dörfer Echthausen und Wimbern.

Der „Kehrbezirk Soest 24“ beinhalte ebenfalls Teile von Wickede und Wiehagen sowie den Ortsteil Schlückingen. Zuständig dafür sei der Werler Schornsteinfegermeister Michael Fischer, der Bruder des neu bestellten Bezirksschornsteinfegers Matthias Fischer.

Nörthen: „Auf den Internetseiten des Kreises Soest und der Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Arnsberg kann der jeweils zuständige Bezirksschornsteinfeger über eine Suchfunktion (Straße und Hausnummer) ermittelt werden.“

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Der Nachfolger von Bezirksschornsteinfeger Hans-Jürgen Kunick ist Matthias Fischer (Foto) aus Möhnesee-Körbecke. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Nachfolger von Bezirksschornsteinfeger Hans-Jürgen Kunick ist Matthias Fischer (Foto) aus Möhnesee-Körbecke. FOTO: ANDREAS DUNKER
Schornsteinfegermeister Hans-Jürgen Kunick (Foto) hat seinen Wickeder Kehrbezirk nach 27 Jahren aufgegeben. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Schornsteinfegermeister Hans-Jürgen Kunick (Foto) hat seinen Wickeder Kehrbezirk nach 27 Jahren aufgegeben. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo