Zwei Jahre nachdem die Flammen sein Haus zerstörten: Ralf Boss baut bald wieder auf Brand-Brache

09.07.2017

WICKEDE. Fast zwei Jahre nachdem sein elterliches Wohnhaus an der Straße „Am Obergraben“ in Wickede komplett ausgebrannt ist und die verkohlten Überreste des Gebäudes aus statischen Gründen abgerissen werden mussten, will Ralf Boss in Kürze an gleicher Stelle neu bauen.

Nach langwierigen Verhandlungen mit der Versicherung sei die finanzielle Schadensregulierung geklärt, teilte Ralf Boss jetzt im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit. Dies sei die Voraussetzung gewesen, um einen Bauantrag bei der Kreisverwaltung Soest einzureichen. Nunmehr warte man auf die Baugenehmigung.

Zwischenzeitlich waren Ralf Bosse und seine Ehefrau Maria bekanntlich bei seinem Bruder Markus und dessen Familie unter gekommen und wohnen inzwischen seit mehr als einem Jahr in einer Mietwohnung der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Lindenweg.

Die Ursache für den Vollbrand des Gebäudes in der Nacht zum 10. September 2015 sei übrigens immer noch nicht geklärt, so Boss. Eine Brandstiftung könne man nicht ausschließen.

Ralf und Maria Boss waren damals nur durch einen glücklichen Zufall dem Brand zur nächtlichen Schlafenszeit entkommen (wir berichteten). Außer ihrem Leben konnten die beiden allerdings nichts mehr retten. Sie mussten zusehen, wie neben Haus, Carport und Auto auch all ihr anderes Hab und Gut ein Raub des zerstörerischen Flammeninfernos wurde.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo