38 Jahre im St.-Josef-Kindergarten: Sigrid Buchta verabschiedet

01.08.2017

WICKEDE. Für Sigrid Buchta war es der letzte Tag als Leiterin des St.-Josef-Kindergartens im Schatten der katholischen St.-Antonius-Kirche in Wickede. Bis kurz vor Mittag war es ein Tag wie immer. „Heute gehen alle in die Ferien, da ist bis zum Schluss großes Gewusel“, sagte die langjährige Leiterin mit einem Lachen. „Für mich ist es so, als würde auch ich in Urlaub gehen: Nur mit dem Unterschied, dass ich anschließend das Zurückkommen vergesse.“

Kleinere Unterschiede zu den vorherigen Tagen gibt es dann aber doch: optisch und gefühlsmäßig. Die Tische im Foyer sind festlich gedeckt, die Sektgläser stehen bereit – und Sigrid Buchta weiß erstmals nach 38 Jahren nicht, was in ihrem Kindergarten noch so alles passieren wird.

„Ich habe immer wieder gefragt, ob ich zu meiner Abschiedsfeier in irgendeiner Form beitragen kann. Die Antwort war immer die Gleiche: ,Lass dich einfach überraschen!‘ “, erklärte Sigrid Buchta. Und weiter: „Ich gebe offen zu, dass es mir nicht leichtfällt, die Dinge einfach mal laufen zu lassen.“

Mit einem Aktenordner und ohne Büro angefangen

Also kann sich Sigrid Buchta an ihrem letzten Kindergartentag die Zeit für ein kurzes Resümee nehmen: Sie erzählt von den ersten Jahren des Kindergartens St. Josef, in dem sie mit 24 Jahren direkt die Leitung übernommen hat. „Wir haben damals mit 90 Kindern, fünf Erzieherinnen und einem Aktenordner angefangen: Es gab kein eigenes Büro für die Leitung und auch keinen Personalraum. Dokumentationen und Abrechnungen wurden mit Lineal und Bleistift in den Gruppenräumen gemacht“, erinnert sich die langjährige Leiterin.

Mittlerweile steht in jedem Gruppenraum ein Laptop

„Heute sind Kindergärten Bildungseinrichtungen, in denen die Kinder gezielt gefördert werden: Deshalb ist es unumgänglich, die Entwicklung jedes Kindes umfangreich zu dokumentieren. Mittlerweile steht in jedem Gruppenraum ein Laptop. Die Zeiten haben sich geändert: Es ist nichts besser oder schlechter als früher, sondern einfach anders.“  Ihr selbst sei es immer wichtig gewesen, möglichst frühzeitig auf gesellschaftliche Veränderungen und neue Entwicklungen zu reagieren.

Sprache und Integration bilden Schwerpunkte

„Beispielsweise haben wir zu den ersten Einrichtungen weit und breit gehört, in der die Betreuung über 45 Stunden möglich war. Gleiches gilt für die Zertifizierung als Familienzentrum: Seit 2008 arbeiten wir dafür in vielfältiger Weise mit den katholischen Kindertageseinrichtungen St. Marien und St. Antonius zusammen.“

Auch darüber hinaus habe sich die Einrichtung ständig weiterentwickelt: räumlich und inhaltlich. „Insbesondere die Bereiche Sprache und Integration machen heute die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit aus.“

Auch nach 38 Jahren kann sich Sigrid Buchta beruflich nichts Schöneres vorstellen, als einen Kindergarten zu leiten: „Ich würde es immer wieder genauso machen. Im Kindergarten ist kein Tag wie der andere. Selbst in meinem letzten Jahr habe ich festgestellt, dass es immer wieder neue Überraschungen gibt – selbst wenn man nach so vielen Leitungsjahren glaubt, dass man eigentlich schon alles erlebt hat.“

Auch deshalb rät sie jungen Erzieherinnen zur ständigen beruflichen Weiterbildung. „Außerdem sollten sie mit offenen Augen und Ohren durch das Leben gehen, um frühzeitig mitzubekommen, in welche Richtung sich unsere Gesellschaft wandelt – denn genau daraus resultieren die Herausforderungen von morgen und übermorgen.“ 

In Trägerschaft der Katholischen Kindertageseinrichtungen Hellweg gGmbH

Sie selbst werde in Zukunft vor allem die vielfältigen Kontakte und täglichen Gespräche vermissen: „Ich bin wirklich sehr dankbar für jeden, der mich in meinen 38 Jahren als Leiterin begleitet hat. Gerade an einem Tag wie diesem denke ich an unseren langjährigen Pfarrer Karl Mause zurück, mit dem ich gerade in meiner Anfangszeit sehr eng zusammengearbeitet habe. Salopp gesagt, war er der Held meines beruflichen Lebens.“ Auch die Zusammenarbeit mit der „Katholischen Kindertageseinrichtungen Hellweg gemeinnützige GmbH“ – seit 2010 Träger der Einrichtung – habe sich immer durch ein partnerschaftliches Miteinander ausgezeichnet.

„Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.“

Der Frage nach einem beruflichen Leitsatz begegnet Sigrid Buchta mit einem herzlichen Lachen: „Es gibt da einen Satz von Leo Tolstoi, den ich mir immer zu Herzen nehmen wollte: ,Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.‘ Die Geduldigste bin ich bis zuletzt aber nicht gewesen. Vielleicht ändert sich das ja im Ruhestand.“ 

ANZEIGE
Sigrid Buchta mit Jungen und Mädchen des St.-Josef-Kindergartens FOTO: KINDERGARTEN ST. JOSEF
Sigrid Buchta mit Jungen und Mädchen des St.-Josef-Kindergartens FOTO: KINDERGARTEN ST. JOSEF

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

  • Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr): Bezirks-Adventsfeier

    Mi, 13.12.2017, 14:30 Uhr

    Bezirks-Adventsfeier der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 13. Dezember 2017, ab 14.30 Uhr im Heilig-Geist-Kloster in Wimbern. Um eine Anmeldung bei Vorstand wird gebeten.

  • Waldweihnacht im Erbke-Wald

    Fr, 15.12.2017, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    „Waldweihnacht“ am Freitag, 15. Dezember 2017, ab 16.00 Uhr im Erbke-Wald in Wickede. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und der Eintritt ist frei. Mit Ökumenischem Gottesdienst um 19.00 Uhr.

  • Schöne Töne live: A-capella-Pop-Formation "Add One"

    Fr, 15.12.2017, 20:00 Uhr

    "Schöne Töne live" am Freitag, 15. Dezember 2017, um 20.00 Uhr mit A-capella-Pop-Formation "Add One" im "KaDeWi" in Wickede. Eintrittskarten sind zum Preis von je 10 Euro im Vorverkauf im "KaDeWi" (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke erhältlich.

  • Betriebs- und Behörden-Fußballturnier

    Sa, 16.12.2017

    Betriebs- und Behörden-Fußballturnier der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 16. Dezember 2017, in der Gerkensporthalle in Wickede.

  • Musikverein Echthausen: Musikalischer Dorfrundgang

    Sa, 16.12.2017

    Musikalischer Dorfrundgang mit dem Musikverein Echthausen am Samstag, 16. Dezember 2017, in Echthausen.

  • Weihnachtsbaumverkauf

    Sa, 16.12.2017, 11:00 Uhr

    Weihnachtsbaumverkauf des Turn- und Spielverein (TuS) Echthausen und der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 16. Dezember 2017, ab 11.00 Uhr an der Tribüne am Sportplatz in Echthausen.

  • Reitverein Birkenbaum: Weihnachtsfeier

    Sa, 16.12.2017, 15:00 Uhr

    Weihnachtsfeier des Reitvereins Birkenbaum am Samstag, 16. Dezember 2017, ab 15 Uhr auf dem Reiterhof Theo Arndt in Wimbern. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und der Nikolaus kommt mit einer Kleinigkeit für jedes Kind.

  • Dritter Advent

    So, 17.12.2017

    Dritter Advent am Sonntag, 17. Dezember 2017

  • Schützenbruderschaft St Johannes Wickede-Wiehagen: Adventskonzert

    So, 17.12.2017, 18:00 Uhr

    Adventskonzert der Schützenbruderschaft St Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 17. Dezember 2017, um 18.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Melanchthon-Grundschule: Adventsfeier

    Mo, 18.12.2017, 10:00 Uhr

    Adventsfeier der Melanchthon-Grundschule am Montag, 18. Dezember 2017, um 10.00 Uhr im Foyer der Melanchthon-Grundschule in Wickede.

  • Katholische Kindergärten: Gemeinsamer Adventsgottesdienst

    Di, 19.12.2017, 15:00 Uhr

    Gemeinsamer Adventsgottesdienst aller drei Katholischen KiTa's unter dem Thema „Wir wollen Licht für andere sein“ am Dienstag, 19. Dezember 2017, um 15.00 Uhr in der St.-Antonius-Kirche in Wickede.

  • Liedernachmittag mit Hermann Arndt

    Mi, 20.12.2017, 16:00 Uhr

    Liedernachmittag zum mitsingen "Es ist für uns eine Zeit angekommen..." mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Mittwoch, 20. Dezember 2017, um 16.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Vierter Advent

    So, 24.12.2017

    Vierter Advent am Sonntag, 24. Dezember 2017

  • Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr): "Wir warten aufs Christkind"

    So, 24.12.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

    "Wir warten aufs Christkind" mit der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) am Heiligabend, 24. Dezember 2017, von 10.00 bis 12.00 Uhr im Martin-Luther-Haus in Wickede. Es wird gespielt, gemalt und Geschichten erzählt.

  • Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr): Skat- und Canastaturnier

    Mi, 27.12.2017, 19:30 Uhr

    Skat- und Canastaturnier der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 27. Dezember 2017, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo