Im Heimatkalender des Kreises Soest ist auch Wickede (Ruhr) mit einem Beitrag vertreten

08.11.2017

KREIS SOEST. Handwerk in Geschichte und Gegenwart – mit diesem weit gefassten Schwerpunkthema richtet der neue Heimatkalender des Kreises Soest schon jetzt den Blick auf das Jahr 2018. In der Tat ist das Thema höchst facettenreich: Bis heute ist der Beruf des Bäckers sozusagen „lebenswichtig“; viel Handwerkskunst und Fingerspitzengefühl braucht es aber auch bei der Herstellung von Bier oder edlen Destillaten.

Etwas „derber“ geht es zu beim Hufschmied, der heute zu den Pferden reist. Ein Artikel fasst die gesamten Ziegeleien im Kreis Soest im 20. Jahrhundert zusammen. Ebenfalls historisch ist die mittelalterliche Salzproduktion in Soest (Salz war ein wertvolles Handelsgut!) und das Köhlerhandwerk, das in den letzten Jahren in Hirschberg eine wahre Renaissance erlebt. Eine spannende Geschichte ist die des Metzgeramtes in Lippstadt, die seit 1574 aktenkundig ist. Bis heute treffen sich ehrenwerte Herren im Metzgeramtshaus nach festem Ritual: „So wie es sonst gewesen …“

Das Kalendarium des aktuellen Heimatkalenders für den Kreis Soest zeigt die heimische Tierwelt: Die Schafstelze ist dabei, der Weißstorch und die Grüne Flussjungfer, der Siebenschläfer und der Eisvogel. In der Lippeaue und auf dem Kleiberg, dem ehemaligen Standortübungsplatz zwischen Soest und dem Möhnesee weiden das ganze Jahr über Taurusrinder und gestalten die Landschaft – so wie es einst ihre Vorfahren, die Auerochsen getan haben.

800-Jahr-Feier: Stadtrechte Werl

Im Kapitel „Geschichte und Geschichten“ geht es gleich um drei Jubiläen: Lippstadt feierte in diesem Jahr den 800. „Geburtstag, Werl will im nächsten Jahr 800 Jahre Stadtrechte begehen. Auf 40 Jahre kann das Kreisarchiv zurückblicken, das Gedächtnis der Kreisverwaltung.

Neue Website für Kinder im Kreis Soest

Auch die Jüngsten finden sich im Heimatkalender wieder: Ein Artikel beschreibt eine neue Website über den Kreis Soest – nur für Kinder.

Bei den „Menschen im Kreis Soest“ findet sich ein Beitrag über den Stararchitekten Bruno Paul, der in Soest unter anderem die Villa Plange gebaut hat. Dazu gibt es einen Bericht über ein ungewöhnliches Vogelschießen und den umtriebigen Soldbadgründer Franz Erdmann aus Westernkotten.

Abgerundet wird der Band durch die Totenehrung und neue Heimatliteratur.

Auch die Gemeinde Wickede (Ruhr) wird im Soester Heimatkalender mit einem Beitrag berücksichtigt: In einem vierseitigen Aufsatz schreibt der Werler Autor Hartmut Platte über „Scheda: Kloster – Rittergut – Landwirtschaftlicher Betrieb“. Scheda sei erstmalig 1147 urkundlich erwähnt worden, heißt es darin.

Heimatkalender Kreis Soest 2018, herausgegeben vom Kreis Soest, Redaktion Dr. Peter Kracht, 144 Seiten, 9,60 Euro, ISBN-13: 978-3-928295-55-0

ANZEIGE
Der Heimatkalender des Kreises Soest ist traditionell rechtzeitig zu Beginn der Allerheiligenkirmes druckfrisch erschienen und wird hier präsentiert von Landrätin Eva Irrgang (Mitte), Redakteur Dr. Peter Kracht und Maria Schulte-Kellinghaus, Dezernentin für Jugend, Schule und Gesundheit des Kreises. FOTO: WILHELM MÜSCHENBORN / KREIS SOEST
Der Heimatkalender des Kreises Soest ist traditionell rechtzeitig zu Beginn der Allerheiligenkirmes druckfrisch erschienen und wird hier präsentiert von Landrätin Eva Irrgang (Mitte), Redakteur Dr. Peter Kracht und Maria Schulte-Kellinghaus, Dezernentin für Jugend, Schule und Gesundheit des Kreises. FOTO: WILHELM MÜSCHENBORN / KREIS SOEST

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo