Sekundarschule Wickede (Ruhr): Zahlen, Daten, Fakten

24.11.2017

WICKEDE (RUHR). Zum "Tag der offenen Tür" am heutigen Freitag (24. November 2017) der Sekundarschule Wickede (Ruhr) hat die Redaktion von "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" einige wichtige Zahlen, Daten und Fakten rund um die Bildungseinrichtung zusammengetragen. Lesen Sie nachstehend selbst!

Gründung

Die Gründung der Sekundarschule Wickede (Ruhr) erfolgte zum 1. August 2012, dem offiziellen Beginn des Schuljahres 2012/2013. Der erste Jahrgang mit 73 Schülern, die sich auf drei 5. Klassen aufteilten, startete nach den Sommerferien am 22. August 2012. Erster Schulleiter war Jan Haurand aus Soest.


Schulträger

Träger der Sekundarschule ist die Gemeinde Wickede (Ruhr)


Schulleitung

Schulleiter: Peter Zarnitz
Stellvertretende Schulleiterin: Stefanie Tillmann
Didaktische Leitung: vakant
Abteilungsleiter (Jahrgangsstufen 5-7): Frank Fiedler
Abteilungsleiterin (Jahrgangsstufen 5-7): Ines Kister (bis Mitte 2017 kommissarische Leiterin der Gerken-Hauptschule)


Verwaltung

Sekretärin Kornelia Gebhardt
Hausmeister Thomas Fischer


Pädagogisches Personal / Kollegium

44 Lehrern und 3 Lehramtsanwärter

1 Schulsozialarbeiterin: Anne Schneidermann


Jahrgänge 5-10

Die Jahrgänge sind in der Regel dreizügig, sprich in drei Klassen unterteilt. Lediglich beim letzten fünften Jahrgang im Jahre 2017 konnte diese Dreizügigkeit auf Grund der geringen Anmeldezahlen von nur 41 Schülern nicht erreicht weiter.


Schülerzahlen

Insgesamt 398 Schüler (224 Jungen und 174 Mädchen)

Herkunftsorte der Schüler: großteils aus Wickede (Ruhr) sowie zum kleineren Teil aus den Nachbarkommunen Arnsberg, Ense, Fröndenberg, Menden und Werl


„Rückläufer“

Der Anteil der „Rückläufer“ von anderen weiterführenden Schulen nach der 5. Klasse liegt aktuell bei knapp 5 Prozent


Ganztagsschule

Wie alle Sekundarschulen ist auch die örtliche Bildungseinrichtung eine Ganztagsschule, an der die Schüler nur am Dienstag und Freitag des Nachmittags frei haben. Deshalb gibt es auch eine Mensa mit dem Angebot zum Mittagessen.


Inklusion

Schüler mit Förderbedarf erfahren eine zieldifferente Unterrichtung je nach Förderschwerpunkt. Eine sonderpädagogische Förderung ist möglich.


Hausaufgaben

An Ganztagsschulen wie der Sekundarschule Wickede (Ruhr) gibt es generell keine Hausaufgaben.


SeGeL-Unterricht

Durch das pädagogische „SeGeL“-Konzept (SelbstGesteuertenLernen) sollen die Schüler durch eigene zeitliche und räumliche Einteilung beim Lernen mehr Eigenverantwortung bekommen. Außerdem dient das „SeGeL“ der individuellen Förderung von schwachen und besonders begabten Schülern


„Sitzenbleiber“

Bis zum 9. Schuljahr können Schüler der Sekundarschule – genau wie an Gesamtschulen – auf Grund des differenzierten Leistungssystems nicht „sitzenbleiben“. Es sei denn, die Eltern wünschen eine Wiederholung der Klasse für ihre Sprösslinge.


Schulabschlüsse

Vom Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bis zur Fachoberschulreife mit Qualifikation für die Oberstufe an Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs nach Klasse 10 bietet die Sekundarschule ein breites Spektrum an Schulabschlüssen. Eine enge Kooperation besteht dabei mit der Gesamtschule Fröndenberg, wohin die Schüler nach Beendigung der Sekundarstufe I in Wickede wechseln können, um dort ihr Abitur zu absolvieren.


ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"



LESEN SIE AUCH UNSERE SONDERSEITE:

Sekundarschule Wickede (Ruhr) | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

ANZEIGE
Das neue Laborgebäude der Sekundarschule im Hövel in Wickede FOTO: CARINA WESTERWELLE
Das neue Laborgebäude der Sekundarschule im Hövel in Wickede FOTO: CARINA WESTERWELLE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo