In der Nacht: Feuerwehr musste zwei Brände in Wickede gleichzeitig löschen

25.11.2017

WICKEDE (RUHR). Gleich zwei parallele Einsätze gab es für die Freiwillige Feuerwehr in der Nacht zum heutigen Samstag (25. November 2017).

Gegen 2.15 Uhr wurde der Wickeder Löschzug alarmiert, da eine Absauganlage im Industriebetrieb HEKO an der Eisenbahnstraße in Wickede in Brand geraten war. Die Flammen drohten dabei weiter aufs Dach der Firma überzugreifen.

Ein Mitarbeiter des Kettenwerkes an Rettungsdienst übergeben

Vor Ort musste ein Mitarbeiter der gering besetzten Nachtschicht vom Rettungsdienst des Kreises Soest betreut werden, da es anfangs den Verdacht einer Rauchgasvergiftung bei der Person gab.

Um das Feuer von innen und außen richtig bekämpfen zu können, mussten die ehrenamtlichen Hilfskräfte der Feuerwehr teilweise die Dachhaut aufschneiden.

Insgesamt waren drei Dutzend Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen sowie zwei Rettungswagen und ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz.

Die Flammen des Brandes im Kettenwerk waren weithin sichtbar.

Weitere Alarmierung auf Grund von Pkw-Bränden

Während des laufenden Einsatzes auf dem Firmengelände erfolgte kurz vor 3 Uhr eine weitere Alarmierung der Feuerwehr, dass zwei Pkw im Bereich Gartenstraße / Bentroper Weg in Wickede brennen würden.

Feuerwehr-Chef Georg Ptacek kommandierte daraufhin direkt zwei Einsatzfahrzeuge mit Besatzung an den zweiten Einsatzort.

Flammen drohten auf Mehrfamilienhaus überzugehen

Ein Dutzend Feuerwehrleute löschten dort dann ein in Vollbrand stehendes Auto sowie einen weiteren bereits teilweise brennenden Pkw. Dabei war Eile geboten, denn die Flammen drohten auf die Fassade eines Mehrfamilienhauses und eine Garage überzugreifen. – Die Leitung vor Ort oblag Marc Ptacek.

Auf Grund der riesigen Rauchentwicklung durch die Fahrzeugbrände mussten alle Bewohner des Mehrfamilienhauses von den Einsatzkräften wach geschellt werden, um sie darüber zu informieren, dass sie aus Gesundheitsgründen sicherheitshalber die Türen und Fenster an ihren Wohnungen geschlossen halten sollten.

Polizei: Brandstiftung im zweiten Fall nicht auszuschließen

Wie die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, sei Brandstiftung bei den Pkw-Bränden nicht auszuschließen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauerten aber noch an.

Feuerwehr-Löschzug Wickede lädt trotzdem zum „Tag der offenen Tür“

Mit Nacharbeiten war die Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden beschäftigt.

Trotzdem findet der „Tag der offenen Tür“ im Rahmen der Mitgliedergewinnungs-Aktion der Freiwilligen-Feuerwehr am heutigen Samstag, 25. November 2017, zwischen 14 und 16 Uhr im Gerätehaus an der Oststraße 12 in Wickede wie geplant statt. Interessierten haben die Feuerwehrleute dann sicherlich auch interessante Details über die Brandbekämpfungsmethoden bei den zwei Einsätzen in der heutigen Nacht zu berichten.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Feuerwehrleute im Einsatz bei HEKO an der Eisenbahnstraße FOTO: FEUERWEHR
Feuerwehrleute im Einsatz bei HEKO an der Eisenbahnstraße FOTO: FEUERWEHR
Feuerwehr-Einsatz beim Pkw-Brand an der Gartenstraße FOTO: FEUERWEHR
Feuerwehr-Einsatz beim Pkw-Brand an der Gartenstraße FOTO: FEUERWEHR

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo