Rektor Peter Zarnitz dementiert mögliche Schließung der Wickeder Sekundarschule

03.01.2018

WICKEDE (RUHR). Die Sekundarschule der Gemeinde Wickede (Ruhr) kommt aus den Negativ-Schlagzeilen scheinbar nicht mehr heraus. Nachdem die Kommune gerade rund acht Millionen Euro in den Um- und Erweiterungsbau des Gebäudekomplexes im Hövel investiert hat und sogar noch weitere Investitionen für 2018 rund um die Bildungseinrichtung plant, sorgt nicht nur eine angebliche Meldung im Teletext des Westdeutschen Rundfunks (WDR) für erhebliche Irritationen. Demnach soll die im fünften Jahrgang nur noch zweizügig geführte Wickeder Sekundarschule scheinbar sogar von der Schließung bedroht sein.

Der Original-Text des Westdeutschen Rundfunks, dessen Redaktion wir bislang zu einem Interview nicht erreichen konnten, liegt „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ zwar nicht vor, auf der offiziellen Homepage der Sekundarschule Wickede (Ruhr) bezieht Rektor Peter Zarnitz dazu aber wie folgt Stellung: „Im WDR-Teletext war am 30. Dezember 2017 zu lesen, dass die Sekundarschule Wickede (Ruhr) von Schließung bedroht sei. (…) Die Meldung des WDR ist falsch.“

Zweifel an der Interpretation von Zarnitz

Ob die Meldung wirklich so falsch ist, wie Schulleiter Peter Zarnitz dies behauptet, darf aber durchaus bezweifelt werden. Denn Hintergrund für die WDR-Berichterstattung ist offenbar eine Antwort der nordrhein-westfälischen CDU-/FDP-Landesregierung auf eine „Kleine Anfrage“ des fraktionslosen Abgeordneten Alexander Langguth vom 5. Dezember 2017.

Landesweit viele Sekundarschulen in ihrer Existenz gefährdet

Langguth geht in seiner Anfrage auf eine politische Aussprache im Düsseldorfer Plenum vom 17. November 2017 ein, in der NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) davon gesprochen haben soll, dass landesweit etliche Sekundarschulen in ihrem Bestehen durch zu geringe Schülerzahlen gefährdet seien, „da das pädagogische Konzept mit sinkender Klassen- beziehungsweise Kursanzahl nicht mehr umgesetzt werden kann“.

Wickede mit auf der Liste der bedrohten Sekundarschulen

Auf die konkrete Frage des fraktionslosen Abgeordneten Alexander Langguth in diesem Zusammenhang „Wie viele dieser Fälle sind der Landesregierung bekannt (bitte auch hier aufschlüsseln nach Ort und Namen der Schulen)?“ heißt es als Antwort aus dem Schulministerium: „Folgende Sekundarschulen haben zum Schuljahr 2017/18 die Anmeldezahlen für eine Dreizügigkeit nicht erreicht (…)“ Aufgelistet werden danach 15 der insgesamt 113 Sekundarschulen in Nordrhein-Westfalen. Diese haben aktuell wohl keine drei Parallelklassen in allen Jahrgängen mehr und damit zu wenig Schüler für einen wirklich differenzierten Unterricht in den einzelnen Stufen, so wie es das ursprüngliche pädagogische Sekundarschul-Konzept vorgesehen hat.

Und auf der Liste der bedrohten Schulen wird auch die Sekundarschule Wickede (Ruhr) genannt, die das eigentlich vorgesehene Ziel von mindestens 60 und optimal etwa 75 Schülern pro Jahrgang momentan bekanntlich nicht erreicht (wir berichteten).

Schulleiter wirft WDR wohl zu unrecht eine Falsch-Meldung vor

Ist die Schlussfolgerung der WDR-Journalisten aus der Regierungs-Antwort also falsch, dass die Wickeder Sekundarschule nach derzeitiger Gesetzeslage momentan in ihrer Existenz gefährdet sei? Und ist die Behauptung von Schulleiter Peter Zarnitz richtig, dass die redaktionelle Meldung des Westdeutschen Rundfunks falsch sei?

Mitnichten, meint die Redaktion von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. 

Denn der fraktionslose Abgeordnete Alexander Langguth hat die NRW-Landesregierung konkret gefragt, welche Sekundarschulen mit ihrem bisherigen pädagogischen Konzept durch zu geringe Schülerzahlen eventuell in ihrem Bestand gefährdet seien, und hat darauf durch das Schulministerium eine Liste mit 15 Schulen – darunter auch der Name der Sekundarschule Wickede (Ruhr) – als Antwort erhalten.

Wie Schulleiter Peter Zarnitz nun zu der Behauptung kommt, dass die WDR-Redaktion das offizielle Dokument der Regierung falsch interpretiert habe, scheint uns schleierhaft. Denn wenn die Schülerzahlen der Wickeder Sekundarschule sich nicht besser entwickeln, scheint ein Fortbestand in dieser Form auf Dauer wohl wirklich nicht möglich zu sein. Denn es geht nicht nur um die gesetzlichen Vorschriften einer Dreizügigkeit der Sekundarschulen sondern auch und vor allem um die Gefährdung des pädagogischen Konzeptes eines differenzierten Unterrichts, der mit zu wenigen Schülern gar nicht in den ursprünglich vorgesehenen Form möglich ist.

Weitere aktuelle Probleme der Sekundarschule Wickede (Ruhr) 

Auch in anderer Hinsicht macht sich die Wickeder Sekundarschule leider derzeit keinen sehr guten Ruf: So ist auf der Homepage der Schule von „schwerem Mobbing“ innerhalb der Schülerschaft die Rede und im neuen „Forum“ (Aula), in dessen hervorragende Ausstattung die Kommune viel Steuergeld investiert hat, treiben scheinbar Vandalen aus der Schülerschaft teilweise ihr Unwesen, wie aus Aushängen in der Schule hervorgeht.

Eltern berichteten gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“, dass es auch an anderer Stelle in der Schule rumoren solle. So sei angeblich schon mit einer Absage der Abschlussfahrt des ersten Entlassjahrganges der Sekundarschule seitens des Lehrerkollegiums gedroht worden.

Und ein langjähriger Schüler meinte erst kürzlich im Gespräch mit unserer Redaktion, dass die Wickeder Sekundarschule von Anfang an zu viel versprochen und zu wenig gehalten habe. Er sei jedenfalls über das Bildungsniveau enttäuscht und würde sich bei einer möglichen Wahl nicht noch einmal für diese Schule entscheiden.

Das Leistungsniveau sei einfach zu niedrig und im Unterricht herrsche keine Disziplin, hieß es auch von anderen Schülern. Ein schlechtes Zeugnis für die kommunale Vorzeige-Schule.

Bildungseinrichtung mangelt es an neuer EDV-Infrastruktur und pädagogischem Personal 

Und ganz so optimal ausgestattet – wie es häufig seitens des kommunalen Trägers heißt – ist die Wickeder Sekundarschule derzeit wohl auch noch nicht. So soll in dem Computer-Raum, den die Schule und ihr kommunaler Träger in den letzten Monaten immer wieder werbewirksam in Verlautbarungen genannt hat, bislang eine wirklich neue EDV-Ausstattung fehlen. Und ohne das technische Equipment nutzt ein moderner Raum im neuen Labor-Gebäude reichlich wenig für einen effektiven Informatik-Unterricht. Da kommt es wohl eher auf Hard- und Software und das Know-how der Lehrer an.

Zudem beklagte Rektor Peter Zarnitz in einer öffentlichen Schulausschuss-Sitzung des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) erst kürzlich, dass man das pädagogische Personal aufstocken und teils fachlich bezüglich der neuen Medien schulen müsse. Unter anderem forderte er außerdem eine weitere Stelle in der Schulsozialarbeit, da es offenbar genügend Problemfälle an der Schule gibt.

Vakant ist auch noch immer der Posten der Didaktischen Leitung im fünfköpfigen Leitungsgremium der Wickeder Sekundarschule, wenngleich dies auf der Homepage der Bildungseinrichtung seit einiger Zeit vermutlich absichtlich nicht mehr kommuniziert wird. Und man fragt sich, warum dieser zuvor angeblich so überaus wichtige pädagogische Posten für eine Sekundarschule nach dem überraschenden Weggang von Regina Münstermann vor mehr als einem halben Jahr immer noch nicht wieder neu besetzt worden ist. 

Gespräche über Kooperation mit Werler Sekundarschule

Sichtlich unangenehm waren dem hiesigen Schulträger übrigens vor einiger Zeit öffentliche Verlautbarungen seitens der Werler Kommunalpolitik, dass es bereits Gespräche mit der Gemeinde Wickede (Ruhr) bezüglich einer Kooperation zwischen der Sälzer-Sekundarschule in der benachbarten Hellwegstadt und der Sekundarschule im Hövel gibt. Offenbar hätte man diese Pläne aus Wickeder Sicht lieber geheim gehalten.  

Video-Clip mit massiven Urheberrechtsverletzungen

Und zu guter Letzt gibt es noch einen neuen Image-Film auf der Homepage der Sekundarschule der Gemeinde Wickede (Ruhr), dessen Inhalte für Außenstehende auf Grund von benutzten Abkürzungen nicht nur völlig unverständlich bleiben dürften – sondern der sicherlich auf Grund von massiven Verstößen gegen das deutsche Urheberrecht auch sofort offline gestellt werden müsste, wenn die Rechteinhaber einiger Bilder dies verlangten …

Fazit: Kein guter Start ins neue Jahr für die Wickeder Sekundarschule, die damit sicherlich nicht besonders positiv um neue Schüler wirbt, die sich bereits Ende Februar beziehungsweise Anfang März 2018 fürs das neue Schuljahr 2018/2019 bei ihr anmelden sollen.


Hier ein Link zu der Antwort der NRW-Landesregierung auf die „Kleine Anfrage“ des fraktionslosen Abgeordneten Alexander Langguth. Lesen Sie den Text selbst im Original. Wir halten die Interpretation der WDR-Redaktion jedenfalls für schlüssig. Anders als offenbar Schulleiter Peter Zarnitz von der Sekundarschule Wickede (Ruhr):

https://www.landtag.nrw.de/Dokumentenservice/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-1583.pdf;jsessionid=EEB1070C6D5460B65AA83DA6949982C7.ifxworker

ANZEIGE
Schulleiter Peter Zarnitz von der Sekundarschule Wickede (Ruhr) ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Schulleiter Peter Zarnitz von der Sekundarschule Wickede (Ruhr) ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    Fr, 26.01.2018, 18:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Freitag, 26. Januar 2018, um 18.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.

  • Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

    Sa, 27.01.2018

    Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, 27. Januar 2018 (es wird halbmast geflaggt)

  • Papiersammlung des TuS Echthausen

    Sa, 27.01.2018, 09:00 Uhr

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 27. Januar 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Patronatsfest: „Heiliger Vinzenz“

    Sa, 27.01.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes des „Heiligen Vinzenz“ (Gedenktag: 22. Januar) am Samstag, 27. Januar 2018, um 18.30 Uhr im Rahmen der Abendmesse in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen

  • Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Sa, 27.01.2018, 20:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen am Samstag, 27. Januar 2018, um 20.00 Uhr in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Kompanieschießen

    So, 28.01.2018, 10:00 Uhr

    Kompanieschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 28. Januar 2018, um 10.00 Uhr auf dem SSC-Schießstand in Wickede.So

  • Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt,

    So, 28.01.2018, 15:00 Uhr

    „Lütte lütte Fastenacht…“ - Gemeinsames Singen von Karnevalsschlagern mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Sonntag, 28. Januar 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 31.01.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 31. Januar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD St. Vinzenz: Patronatsfest und Jahreshauptversammlung

    Do, 01.02.2018, 18:00 Uhr

    Patronatsfest und Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz am Donnerstag, 1. Februar 2018, in Echthausen: Die traditionell um das Kirchenfest „Mariä Lichtmess“ (2. Februar) stattfindende Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kirche. Dabei findet eine „Lichterprozession“ statt und der Priester spendet im Anschluss an die Heilige Messe den „Blasiussegen“. Danach findet die Mitgliederversammlung der Frauen im benachbarten Pfarrheim in Echthausen statt.

  • Musikvereins Echthausen: Jahreshauptversammlung

    Fr, 02.02.2018, 19:30 Uhr

    Jahreshauptversammlung des Musikvereins Echthausen am Freitag, 2. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Gasthaus Schulte in Echthausen.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: „Blues unlimited“

    Fr, 02.02.2018, 20:00 Uhr

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit dem Soester Musiker-Trio „Blues unlimited“ am Freitag, 2. Februar 2018, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

  • Patronatsfest: „Heilige Agatha“

    Sa, 03.02.2018, 18:30 Uhr

    Feier des Patronatsfestes der „Heiligen Agatha“ am Samstag, 3. Februar 2018, um 18.30 Uhr in der katholischen St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen. – Anschließend interne „Agathafeier“ der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus an der Weststraße.

  • SGV Echthausen: Winterwanderung

    So, 04.02.2018

    Winterwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Echthausen, am Sonntag, 4. Februar 2018

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 05.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 5. Februar 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • KFD Wickede: Frauenkarneval

    Mi, 07.02.2018, 15:00 Uhr

    Frauenkarneval der KFD Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 7. Februar 2018, um 14:59 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo