Deutsche Glasfaser: Breitband-Ausbau in Echthausen verzögert sich

24.01.2018

ECHTHAUSEN. Der geplante Ausbau der Breitband-Infrastruktur im Dorf Echthausen verzögert sich. Bereits jetzt ist „Deutsche Glasfaser“ einige Wochen in Verzug. – Der Grund dafür sei ein Engpass beim Zulieferer für die Kunststoff-Rohre in die die Glasfaser-Leitungen später eingeblasen würden, erklärte der verantwortliche Projektleiter Peter König von der Unternehmensgruppe „Deutsche Glasfaser“ am heutigen Mittwoch (24. Januar 2018) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Die Bauleute des beauftragten Generalunternehmens stünden bereits seit Dezember 2017 in den Startlöchern, um mit den Tiefbauarbeiten zu beginnen. Ohne das notwendige Material für das Leerrohr-Netz könnten sie aber mit den Tiefbauarbeiten nicht beginnen, so König. Dies sei ärgerlich, aber Deutsche Glasfaser und Bauunternehmen seien von dem Kunststoff-Rohr-Lieferanten abhängig, der das Material eigentlich bereits für die Vorweihnachtszeit zugesagt habe. Nunmehr hoffe man auf einen Baustart in der sechsten Kalenderwoche dieses Jahres.

Kunden müssen sich keine Sorgen wegen gekündigter Alt-Verträge machen

Pressesprecherin Ivone Maria Santana Bento von Deutsche Glasfaser betonte, dass sich die Glasfaser-Kunden keine Sorgen bezüglich der bereits veranlassten Kündigungen ihrer Alt-Verträge durch Deutsche Glasfaser machen müssten. Das Unternehmen kümmere sich selbstverständlich automatisch um notwendige Kündigungsrücknahmen, damit bestehende Telefonleitungen bis zur Aktivierung der neuen Breitband-Infrastruktur aktiv blieben.

Bis zu zwölf Monate sind keine doppelten Grundgebühren zu zahlen

Ivone Maria Santana Bento: „Bei der Rücknahme der Kündigung verlängert sich der Altvertrag maximal um zwölf Monate, sofern die Kündigungsfrist abgelaufen ist. Deutsche Glasfaser kündigt die Altverträge erneut fristgerecht, sobald die Fertigstellung der Anschlüsse in Aussicht ist.“

Es fielen vorerst „garantiert keine doppelte Grundgebühr“ für Festnetzanschlüsse beim bisherigen Anbieter und bei Deutsche Glasfaser an, sondern erst wenn die Rufnummern-Übernahme im Rahmen der Umstellung („Portierung“) erfolgt sei, so Santana Bento.

Solange der Telefonanschluss beim bisherigen Anbieter noch liefe, sei der neue Glasfaser-Anschluss bezüglich der Grundgebühren – je nach Kündigungsfrist – bis zu zwölf Monate komplett kostenfrei.

Vor-Ort-Büro in Wickede steht für Fragen offen

Für Fragen der Kunden stünden die Mitarbeiter im Vor-Ort-Büro von Deutsche Glasfaser an der Kirchstraße 32 in Wickede dienstags zwischen 9 und 13 sowie 14 und 18 Uhr und freitags zwischen 9 und 13 persönlich oder telefonisch unter der Nummer (0 23 77) 5 03 19 64 zur Verfügung. Anfragen könnten zudem auch schriftlich per E-Mail an pos.wickede@deutsche-glasfaser.de gerichtet werden.

Auf Grund des Baubooms in Deutschland kommt es aktuell übrigens in vielen Bereichen zu zeitlichen Verzögerungen. 

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Projektleiter Peter König von Deutsche Glasfaser ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Projektleiter Peter König von Deutsche Glasfaser ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo