Schienenersatzverkehre: Suizide in Budberg und Neheim

29.01.2018

WICKEDE (RUHR) / NEHEIM-HÜSTEN / WERL-BUDBERG. Auf Grund eines Todesfalls im Gleisbett wurde die Eisenbahn-Strecke zwischen Fröndenberg und Neheim-Hüsten am heutigen Montag (29. Januar 2018) in der Zeit zwischen 10.45 und 12.30 Uhr gesperrt.

Offenbar sei eine Person am Bahnübergang „Jahnallee“ in Neheim vor den Triebwagen des Regionalexpress RE 10754 gesprungen, der auf dem Weg von Bestwig zum Hauptbahnhof in Dortmund gewesen sei, teilte ein Pressesprecher der zuständigen Bundespolizei in Dortmund im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ dazu mit. „Es handelt sich aller Voraussicht nach um einen Suizid.“

Die weiteren Ermittlungen zur genauen Todesursache erfolgen durch die Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises in Meschede. Diese erklärte inzwischen, dass der Tote ein 50-jähriger Mann aus dem Raum Arnsberg sei.

Auf der Sauerlandlinie zwischen Bestwig und Dortmund Hauptbahnhof wurde zwischen Neheim-Hüsten und Fröndenberg ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Davon waren auch die Reisenden am Bahnhof in Wickede betroffen.

Weiterer tragischer Vorfall im Umkreis: Vermutlicher Suizid in Budberg

Gegen 13.40 Uhr ereignete sich dann am Bahnübergang „Im Felde“ in Werl-Budberg ein weiterer tragischer Vorfall. Dabei kollidierte ein älterer männlicher Fußgänger mit einem Zug der Eurobahn und wurde tödlich verletzt.

Auch dabei handelt es sich dem ersten Anschein nach um einen Suizid, berichtete die Kreispolizeibehörde Soest.

Die Bahnstrecke zwischen Werl und Unna bleibt voraussichtlich für einige Stunden gesperrt.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


Wenn Ihre Gedanken auch darum kreisen, sich das Leben zu nehmen, versuchen Sie mit anderen Menschen darüber zu sprechen, die Ihnen vielleicht helfen können! In dem folgenden Beitrag haben wir Hilfs- und Beratungsangebote für Sie aufgelistet: Suizid-Absichten? Hier erhalten Sie Beratung und Hilfe in ausweglos erscheinenden Lebenssituationen | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

ANZEIGE
SYMBOLFOTO: ANDREAS DUNKER
SYMBOLFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

  • 04.12.2017  Qualifizierung zum Senioren-Trainer

    WICKEDE (RUHR). Erstmals bietet sich für Wickederinnen und Wickeder die Möglichkeit an einer kostenlosen Qualifizierung zum Senioren-Trainer teilzunehmen. Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der „Geschäftsstelle Engagementförderung“ der Stadt Arnsberg statt.

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo