Vor 75 Jahren: Die Möhnekatastrophe in Wickede (Ruhr)

Gottesdienst, Gräber und Gedenkfeier der Gemeinde

14.05.2018

WICKEDE (RUHR) / MÖHNESEE. „Hier ruhen 26 Opfer der Möhnekatastrophe † 17. Mai 1943“ steht in eingemeißelten Lettern auf dem verwitterten Gedenkstein des katholischen Friedhofes in Wickede. – Am vergangenen Sonntag (13. Mai 2018) erinnerte die katholischen Kirchengemeinde mit einem Gedenkgottesdienst und dem Besuch des Grabes neben der Gerkenstraße an die örtlichen „Wassertoten“, die teilweise in dem Massengrab bestattet sind.

Die Kriegsopfer verloren ihr Leben in der mörderischen Flutwelle, die nach der Bombardierung und teilweisen Zerstörung der Mauer der Möhnetalsperre in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 von Günne im Möhnetal bis nach Essen-Steele im Ruhrtal rauschte.

In der „Chronik des 20. Jahrhunderts – 100 Jahre ·Wickede (Ruhr) ·1900 – 2000“ heißt es dazu:

„In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 bombardieren britische Flieger die Möhnetalsperre. Um 0.15 Uhr birst die Mauer und eine mehrere Meter hohe Wasserwelle wälzt sich durch das Möhne- und Ruhrtal. Sie nimmt alles mit, was sich ihr in den Weg stellt. Das Wickeder Unterdorf wird überflutet und großteils zerstört. Das Wasser steigt bis etwa in Höhe der Einmündung der Kirchstraße in die Hauptstraße an. In einigen Häusern steht das Wasser bis in den zweiten Stock.

Das wütende Wasser überspült in Echthausen an vielen Stellen die Kreisstraße, Eisenbahnschienen werden teilweise in die Böschung geworfen und die Eisenbahnbrücke wird zerstört.

Tagelang werden die mitgeschwemmten Todesopfer im Tal geborgen. Allein auf Echthausener Gebiet zählt man 96 Leichen. Es sind fast ausschließlich russische Arbeiter und Arbeiterinnen, die in Neheim in einer Baracke untergebracht waren.

Auch aus der Gemeinde Echthausen werden zwei Todesopfer beklagt: die Witwe Maria Randelhoff, Weststraße 2, die zu Besuch bei ihrer Tochter in Neheim weilt, und Hildegard Vogt, Mittelstraße 27, die in Wickede in einem Haushalt tätig ist.

Unzureichend alarmiert, ertrinken in Wickede 117 Menschen. 76 Wohnungen sind vernichtet, 110 beschädigt. 900 Wickeder sind obdachlos, die im Tal liegenden Produktionsstätten außer Betrieb gesetzt. (…)“

Der Heimathistoriker und Dokumentarfilmer Helmut Euler, der unter anderem die Bücher „Als Deutschlands Dämme brachen“ und „Wasserkrieg“ verfasst hat, erklärte am heutigen Montag (14. Mai 2018) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“, dass in Wickede 116 Personen von der Flutwelle in den Tod gerissen worden seien und eine weitere in Wickede wohnende Person in einem Nachbarort umgekommen sei.

Außerdem habe sich ein Soldat während seines Heimaturlaubs nach der Möhnekatastrophe auf dem Friedhof am Grab seiner Verwandten erschossen, da seine komplette Familie durch die Möhnekatastrophe ausgelöscht worden sei, so Euler.

Am kommenden Donnerstag, 17. Mai 2018, um 19 Uhr lädt die Gemeinde Wickede (Ruhr) alle Bürger zu einer Gedenkfeier für die Opfer der Möhneflut 1943 sowie alle anderen Opfer von Krieg und Gewalt ein. Treffpunkt mit den Fahnenabordnungen aus der Kommune ist an der Gaststätte Erlenhof. Von dort führt der Trauermarsch auf dem Fußweg zwischen Hauptstraße und Ruhr zum Mahnmal für die Wassertoten – gegenüber der Einmündung Ringstraße.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


LESEN SIE AUCH UNSERE BEITRÄGE

30. April 2018: Gottesdienst und Gedenkfeier in Erinnerung an die Opfer der Möhnekatastrophe 1943 | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

7. Mai 2018: Vor 75 Jahren: Die Möhnekatastrophe brachte Tod und Verwüstung ins Ruhrtal | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

Vikar Alexander Plümpe und Pfarrer Thomas Metten sowie Meßdiener am Massengrab für die Opfer der Möhnekatastrophe auf dem katholischen Friedhof in Wickede. Im Hintergrund: Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und weitere Katholiken. FOTO: ANDREAS DUNKER
Vikar Alexander Plümpe und Pfarrer Thomas Metten sowie Meßdiener am Massengrab für die Opfer der Möhnekatastrophe auf dem katholischen Friedhof in Wickede. Im Hintergrund: Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und weitere Katholiken. FOTO: ANDREAS DUNKER

Historische Fotos von der Möhnekatastrophe im Möhne- und Ruhrtal

WIR DANKEN DEN NACHSTEHENDEN INSTITUTIONEN UND PERSONEN FÜR DIE BEREITSTELLUNG DER ARCHIVFOTOS: BUNDESARCHIV, GELSENWASSER AG, GEMEINDE MÖHNESEE, KREISARCHIV SOEST, RUHRTALVERBAND, STADT FRÖNDENBERG, HELMUT EULER und KARL-HEINZ WILMES

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 23.05.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 23. Mai 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 24.05.2018

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Mittwoch, 24 Mai 2018, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Live-Musik im Country- und-Western-Club „Colorado“

    Fr, 25.05.2018

    Live-Musik mit „Soulfire“ am Freitag, 25. Mai 2018, ab 20 Uhr im Country- und-Western-Club „Colorado“ an der Hauptstraße 71 in Wickede

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: „Reeds & Beats“

    Fr, 25.05.2018

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit dem Hammer Latin-Funk-Jazz-Duo „Reeds & Beats“ am Freitag, 25. Mai 2018, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 8 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

  • SGV Echthausen: Zwei-Tages-Busfahrt

    Sa, 26.05.2018

    Zwei-Tages-Busfahrt des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Echthausen, am 26. und 27. Mai 2018 (Samstag und Sonntag)

  • Seniorenhaus St. Josef: Frühlingsfest

    Sa, 26.05.2018

    Frühlingsfest des Senioren-Hauses St. Josef am Samstag, 26. Mai 2018, zwischen 14 und 17 Uhr – Der Caritas-Verband Arnsberg-Sundern als Träger des Hauses und das Mitarbeiter-Team des Senioren-Hauses St. Josef laden dazu Bewohner, Mieter, Angehörige und Freunde unter dem Motto „Genießen, fühlen und erleben“ zu einem bunten und unterhaltsamen Programm ein. Verpflegt werden die Gäste durch die hauseigene Küche der Einrichtung.

  • „Sp(r)itzen-Fete“ der Freiwilligen Feuerwehr Wickede (Ruhr)

    Sa, 26.05.2018

    „Sp(r)itzen-Fete“ der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 26. Mai 2018, um 20 Uhr im und am Gerätehaus an der Oststraße in Wickede

  • „Silbernes Priesterjubiläum“ von Pfarrer Thomas Metten

    So, 27.05.2018

    Feier des „Silbernen Priesterjubiläums“ von Pfarrer Thomas Metten von der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz Wickede (Ruhr) am Sonntag, 27. Mai 2018

  • Feuerwehr-Fest des Löschzuges Wickede

    So, 27.05.2018

    Feuerwehr-Fest des Löschzuges Wickede am Sonntag, 27. Mai 2018, um 10 Uhr im und am Gerätehaus an der Oststraße in Wickede

  • CDU Wickede: Radtour

    So, 27.05.2018

    CDU-Radtour der CDU Wickede (Ruhr) am Sonntag, 27. Mai 2018, um 10.30 Uhr ab dem Feuerwehr-Gerätehaus in der Oststraße in Wickede.

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 28.05.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 28. Mai 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Fahrt nach Ausschwitz und Krakau

    Mi, 30.05.2018

    Fahrt nach Ausschwitz und Krakau: Eine Fahrt nach Ausschwitz und Krakau, vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2018. Organisiert von Streetwork Wickede (Ruhr).

  • Blutspende in Echthausen

    Mi, 30.05.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 30. Mai 2018, von 17.00 bis 20.00 Uhr, in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Fronleichnam

    Do, 31.05.2018

    Fronleichnam am Donnerstag, 31. Mai 2018.

  • „Fronleichnamsprozession“ der katholischen Kirchengemeinde

    Do, 31.05.2018

    „Fronleichnamsprozession“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz am Donnerstag, 31. Mai 2018. Nach dem Festhochamt um 9.00 Uhr in der St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen findet der feierliche religiöse Umzug durchs Dorf statt. Der Weg führt über die Weststraße zur ersten Station bei „Königs Kreuz“. Weiter geht es über Ruhr- und Talstraße zur zweiten Station bei Familie Plümpe. Der Rückweg zur Kirche führt dann über Schmiedeweg und Mittelstraße. – Der Pfarrgemeinderat bittet die Anwohner zu flaggen und den Prozessionsweg mit Fähnchen zu schmücken. – Der Abschluss der kirchlichen Feierlichkeiten des Fronleichnamsfestes findet in der St.-Vinzenz-Kirche statt. – Bei schlechtem Wetter plant die Kirchengemeinde alternativ zu der großen Fronleichnamsprozession einen kleinen Umgang in der Kirche mit anschließendem sakramentalem Segen.

  • In Arbeit

    Do, 31.05.2018

  • Meteorologischer Sommeranfang

    Fr, 01.06.2018

    Meteorologischer Sommeranfang am Freitag, 1. Juni 2018

  • Schützenbruderschaft Wimbern: Schützenfest

    Sa, 02.06.2018

    Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern von Samstag, 2. Juni 2018, bis Montag, 4. Juni 2018, in der Schützenhalle in Wimbern.

  • Live-Musik im Country- und-Western-Club „Colorado“

    Sa, 02.06.2018

    Live-Musik mit der „Creedence Clearwater Revival Band“ (CCR) am Samstag, 2. Juni 2018, ab 20 Uhr im Country- und-Western-Club „Colorado“ an der Hauptstraße 71 in Wickede

  • 40 Jahre Caritaskonferenz

    So, 03.06.2018

    40 Jahre Caritaskonferenz: Jubiläum der Caritaskonferenz St. Vinzenz Echthausen am Sonntag, 3. Juni 2018, um 10.00 Uhr in der St. Vinzenz Kirche in Echthausen.

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo