Westerhaar: Herzkammer der Wirtschaft ein Herzensanliegen

15.02.2017

GRUSSWORT DES BÜRGERMEISTERS: Jedes Herz hat zwei Kammern und die Westerhaar ist neben den traditionellen Ruhrtal-Standorten seit 40 Jahren die zweite Herzkammer der Industriegemeinde Wickede (Ruhr). Heute ist offensichtlich, wie klug die damalige Entscheidung des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung war, den landwirtschaftlichen Höhenzug für Gewerbe zu erschließen und seither mit erheblichen kommunalen Mitteln weiter zu entwickeln.

Ohne die Westerhaar hätte Wickede (Ruhr) den dramatischen Strukturwandel nicht verkraftet, der unsere Gemeinde in den letzten 25 Jahren betroffen hat: Ende der 1980-er beziehungsweise Anfang der 1990-er  Jahre waren bei „Wickeder Westfalenstahl“, bei „Mannesmann“ (vormals: „WuRAG“, heute: „Salzgitter“) und im Marien-Krankenhaus in Wimbern zusammen rund 1.800 Menschen beschäftigt. Allein von diesen Arbeitsplätzen sind heute weniger als 500 übrig geblieben.

113 Betriebe auf 45 Hektar

Die 113 heute auf der Westerhaar ansässigen Betriebe haben beachtlichen Anteil daran, dass Wickede (Ruhr) gleichwohl ein für unsere kleine Gemeindegröße und Einwohnerzahl bemerkenswert starker Industriestandort ist. Zu den zahlreichen verarbeitenden Industriebetrieben auf den etwa 45 Hektar Flächen kommen noch Speditionen, Dienstleister, Handwerker und weitere Spezialisten hinzu – von Marketing bis Wollfachhandel.

Innovationen und Investitionen

Für mich als Bürgermeister ist die gute Entwicklung aller Unternehmen ein Herzensanliegen. Bei meinen Gesprächen und Betriebsbesuchen entdecke ich immer wieder zum Teil beeindruckende Unternehmensgeschichten und Menschen, die mit ganzem Einsatz hinter diesen Geschichten stehen. Ich sehe bemerkenswerte Innovationen und Investitionen, die hier für unternehmerische Erfolge und sichere Arbeitsplätze sorgen.

Zukunftskapital für den ganzen Ort

Die Flächenreserven sind nahezu ausgeschöpft. Daher konzentrieren wir uns darauf, soviel wie möglich aus dem heute verfügbaren Gelände herauszuholen. Dazu suchen wir stets im Einzelfall und im engen Dialog mit den Unternehmen eine fachlich und rechtlich vertretbare Lösung.

Sicherer Brandschutz, das wachsende Verkehrsaufkommen oder der Umgang mit den industriellen Abwässern bedeuten immer neue Aufgaben und Herausforderungen. Diese nehmen wir als Gemeinderat und -verwaltung gerne an. Denn uns und mir als Bürgermeister ist sehr bewusst: Gesunde Unternehmen, verlässliche Beschäftigung und gute Umsätze auf der Westerhaar sind Zukunftskapital für die gesamte Gemeinde Wickede (Ruhr).

Dafür setze ich mich ein. Allen, die sich dafür auf der Westerhaar in den Unternehmen und an anderen Stellen engagieren, wünsche ich viel Erfolg.


Dr. Martin Michalzik (CDU)

Bürgermeister der Gemeinde Wickede (Ruhr)

ANZEIGE
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Gemeinde Wickede (Ruhr) FOTO: ANDREAS DUNKER
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Gemeinde Wickede (Ruhr) FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON
 
 

KURZ & KNAPP

Es liegen derzeit keine Meldungen vor! 

 
 
 
 

Folgen / Teilen

 
 
Weblication_Logo